Alexa Ranking mit einfachen Tipps optimieren und kontinuierlich steigern

Google Neben dem Google PageRank gibt es einen weiteren aussagekräftigen Indikator für den Erfolg einer Webseite, den Alexa Rank, welcher gerade im Hinblick auf die Werbewirksamkeit einer Seite eine große Rolle spielt. Ob man nun selbst großen Wert auf ein hohes Ranking legt oder nicht, sei einmal dahingestellt, jedoch schauen mehr und mehr Webmaster, SEOs sowie Affiliation-Betreiber und -Broker auf den Alexa Rank, um sich vorab ein grobes Bild über den Traffic einer Webseite zu machen.

Wie wichtig ist der Alexa Rank für eine Webseite
Mittlerweile ist hinreichend bekannt, dass mehr und mehr Werbebroker dem Alexa Rank besondere Aufmerksamkeit schenken und die Provision für Publisher oftmals an einen hohen Alexa Rank geknüpft wird, womit alleine deswegen schon einer Optimierung des Alexa Rank besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Somit ist also, gerade für werbetreibende Internetseiten im Hinblick auf Werbeschaltungen, ein hoher Alexa Rank eine bessere Verhandlungsbasis.

Wer auf der eigenen Webseite keine Werbung schaltet, der sollte sich jedoch zumindest über den Stellenwert des Alexa Rank bei der Bewertung einer Webseite bewusst sein. Mittlerweile wird wohl jeder Betreiber einer Webseite den ein oder anderen Online-Dienst zur Bewertung von Webseiten verwenden, um die Verbreitung, Optimierung und natürlich den Traffic einer Webseite in konkreten Zahlen zu messen. Die Vielfalt dieser Bewertungsdienste ist mittlerweile enorm hoch und es werden von simplen Übersichten bis hin zu Vollständigen Analysen einer Webseite, alle möglichen Varianten angeboten.

Als Beispiel für einen solchen Dienst möchte ich an dieser Stelle die Webseitenbewertung Seitwert nennen, deren Funktion und Bewertung ich bereits in einem früheren Artikel genauer erklärt habe. Auch Seitwert nimmt unter dem Bewertungsbereich "Zugriffszahlen", neben den Daten von Google Trends, den Alexa Rank als Grundlage zur Aussage des Traffics einer Webseite. Dabei vergibt Seitwert für den Bereich Zugriffszahlen maximal 10 von 100 möglichen Punkten. Der Traffic macht bei dieser Bewertung also 10% der einfließenden Punkte aus. Bereits mit einem Alexa Rank unterhalb von 100.000 erreicht man bereits 5 Punkte in der Bewertung von Seitwert. Führt man sich einmal vor Augen, dass bereits 30-40 Punkte für ein Ranking als überdurchschnittlich gute und optimierte Seite genügen, dann ist klar ersichtlich, dass der Traffic einen großen Stellenwert bei der Berechnung einnimmt. Und diese Angabe zum Traffic einer Seite, ziehen die meisten Bewertungsdienste aus dem Alexa Rank.

Was ist der Alexa Rank nun im Detail
Alexa ist ein Tochterunternehmen von Amazon und bietet neben einer Suchmaschine und einem Webverzeichnis eben die Alexa Traffic Rankings als Liste aller Webseiten weltweit (aber auch aufgeteilt nach Ländern), sortiert nach dem von Alexa berechneten Traffic. Der Traffic Rank basiert auf den Daten aller Benutzer der Alexa Toolbar (dazu später mehr) welche über 3 Monate angesammelt und ausgewertet werden.

Funktion von Alexa nach Wikipedia:
Alexa bewertet Webseiten nach der Art ihrer Anwahl in dem Sinne, ob diese direkt oder über ähnliche Seiten angewählt werden. Hierbei fungiert Alexa als Datenbank, die Seiten listet, die zu der aktuell besuchten Site eine Beziehung haben, also thematisch ähnlich sind. Dazu wertet Alexa auch die Daten des Open Directory Projects aus.

Mit dem Alexa Rank werden die festgestellten Besucherzahlen ausgewertet und auf diese Weise die meistbesuchten Domains ermittelt. Diese weltweit ermittelten Daten werden also prozentual auf die eigene Seite heruntergerechnet und statistisch ausgegeben (zum besseren Verständnis hier einmal die Statistik anhand meiner Seite). Weitere Informationen zu Alexa und den einzelnen Diensten gibt es hier.

Die Alexa Toolbar
Wie schon oben erwähnt, greift Alexa bei den Traffic Rankings auf die Daten aller Benutzer der Alexa Toolbar zurück und wertet diese aus. Die Alexa Toolbar ist ein Browser-Plugin für den Internet Explorer ab Version 6.0 und bietet neben einer Suchleiste (ähnlich der Google-Toolbar) für die Alexa Suchmaschine auch detallierte Seiteninformationen inkl. dem AlexaRank für die gerade geöffnete Webseite. Dabei werden die festgestellten Besucherzahlen ausgewertet und auf diese Weise die meistbesuchten Domains ermittelt und aufgelistet.

Nun gibt es diese Toolbar ausschließlich für den Internet Explorer, welches eines der zahlreichen, wenn nicht sogar dass Gegenargument zu Alexa darstellt und weswegen man mit Fug und Recht sagen kann, das die Daten von Alexa im Grunde nicht wirklich aussagekräftig und erst recht nicht genau sind. Zumindest stimme ich hier bis zu einer gewissen Grenze zu, denn ab einem Ranking von unter 50.000 kann man die Zahlen von Alexa als aussagekräftig genug einschätzen um einer Webseite einen hohen Traffic zuzugestehen.

Toolbar Alternativen für andere Browser?
Da die eigentliche Alexa Toolbar den IE Nutzern vorbehalten ist, schauen Nutzer mit anderen Browsern in die Röhre. Zumindest jedoch Nutzern von Firefox wird eine Alternative in Form des Plugins SearchStatus geboten. Dieses Plugin zeigt neben dem aktuellen PageRank auch den AlexaRank an (siehe Screenshot oben rechts über der Adressleiste) und sendet zudem, ähnlich wie die eigentliche Alexa Toolbar, die für den Rank so wichtigen Informationen an Alexa, welche in die tägliche Statistik mit einfließen.

AlexaRank optimieren

Gerade bei Webseiten wie der meinen, mit etwa 58% Firefox-Nutzern und lediglich 35% IE-Nutzern täglich, eine Möglichkeit, einen annehmbaren AlexaRank zu erreichen (Sofern natürlich auch die Firefox-Nutzer dieses Plugin verwenden). Nutzer andere Browser schauen jedoch in Hinblick auf ein Alexataugliches Plugin leider in die Röhre (Bis Dato habe ich jedenfalls für z.B. Opera nichts vergleichbares gefunden).

Wie steigert man nun gezielt und erfolgreich den AlexaRank?

Die folgenden Schritte erklären, wie jeder Webmaster mit einfachen Mitteln auf langfristige Sicht sein Ranking bei Alexa erhöhen und unter die 100.000er Grenze bringen kann.

  1. Der erste wichtige Schritt ist natürlich die Installation der Toolbar für den IE oder eben das SearchStatus Plugin für den Firefox. Alleine schon die Tatsache, das man selbst über ein Alexataugliches Tool verfügt, lässt über einen Zeitraum von 6-8 Wochen den AlexaRank auf etwa Platz 150.000 oder höher ansteigen (bei mehrfachem täglichem Besuch der eigenen Seite oder des eigenen Blogs). Zudem empfielt sich, mit beiden Browsern (IE und Firefox) und den installieren Add-Ons täglich die eigene Seite aufzurufen.

  2. Der nächste Schritt ist, möglichst viele Besucher mit installierter Toolbar oder FF Plugin auf die Seite zu bekommen bzw. eigene Besucher zu einer Installation der Toolbar oder des Plugins zu bewegen (ich hoffe durch diesen Artikel habe ich es geschafft auch einige meiner Leser zu diesem Schritt zu bewegen :-)). Da nun aber im praktischen Verlauf nur wenige Besucher zu diesem Schritt zu bewegen sein werden, gibt es eine Möglichkeit mit Hilfe des Alexa Site Widgets, den ein oder anderen gezählten Klick zu gewinnen.
    Das Alexa Site Widget ist nichts anderes als eine dynamische Anzeige des aktuellen AlexaRanks für die eigene Webseite, welche es je nach belieben in verschiedenen Ausführungen gibt. Für meine Seite habe ich mich für ein kleines Widget mit lediglich dem aktuellen AlexaRank entschieden und dieses vor ca. 4 Wochen in meine Sidebar installiert. Das ganze schaut dann folgendermaßen aus:

    Beim anklicken dieses Widgets wird man nun auf meine aktuelle Alexa Traffic Ranking Übersicht geleitet und natürlich werden für Alexa neue Besucherdaten bereitgestellt, auch ohne das die Toolbar oder das Plugin bei demjenigen installiert sind. Zum einbinden des Alexa Site Widgets hier klicken.

  3. Wer die Möglichkeit hat, die Toolbar oder das FF-Plugin auf mehren Rechnern zu installieren, der sollte auch dies, sofern erlaubt oder zulässig (z.B. am Arbeitsplatz) tun sowie auch Freunde, Bekannte und Verwandte dazu überreden diese zu installieren und zu verwenden, bevor sie eure Seite besuchen.

  4. Nutzt statt der normalen Seiten-URL (http://www.ulf-theis.de) die Alexa-Redirect-URL (http://redirect.alexa.com/redirect?www.ulf-theis.de – meine URL durch die eigene austauschen) um euch in Kommentaren, Foren oder Gästebüchern zu verewigen, bzw. nutzt diese auch in Signaturen für Foren etc. statt der herkömmlichen URL.

    Nachtrag: Zum 01.01.2008 hat Alexa die Redirect-URL-Funktion deaktiviert. Ein redirect über Alexa ist somit nicht mehr möglich!

  5. Nicht nur für ein gutes Ranking in Suchmaschinen und für bestimmte Suchbegriffe gut, sondern natürlich auch ausschlaggebend für mehr Besucher die evtl. bereits die Toolbar oder das Plugin installiert haben, ist selbstverständlich und vielleicht sogar hauptsächlich guter und informativer Content. Sorgt für ordentliche Beiträge in euren Foren, Bloggs oder Webseiten, denn je besser und größer der Informationsgehalt einer Seite umso mehr Besucher lassen sich dafür begeistern und vielleicht sogar zur Installation der Toolbar bewegen.

Lässt sich der Alexa Rank auch manipulieren
Natürlich geht es auch zusätzlich noch mit diversen, unlauteren Mitteln und kein anderer Ranking-Dienst oder Suchmaschine macht es einem so leicht und einfach wie Alexa. Da ich persönlich jedoch kein Freund solcher Methoden bin, möchte ich auch hier nicht dazu ermuntern, mit “miesen Tricks” zu arbeiten. Ich möchte lediglich Hinweisen diesbezüglich in Kommentaren oder Mails zuvorkommen und darauf aufmerksam machen, dass es z.B. in Form eines JavaScripts oder auch mit Hilfe eines versteckten Redirects in einem iframe die Möglichkeit gibt, den Alexa Traffic Rank zu manipulieren und so jede Menge Traffic zu generieren.

Ob diese Methoden schlussendlich negative Auswirkungen und Konsequenzen haben werden, kann ich nicht beantworten, aber die obigen Tipps stellen für jeden eine gleichwertige Chance dar, den AlexaRank auf richtige Weise zu optimieren und zu erhöhen. So können schlussendlich alle einen etwas genaueren Rank bekommen, der auch dem tatsächlichen Seiten-Traffic entspricht, auch ohne das hierfür manipuliert wurde.

Update: Alexa hat inzwischen auch eine Toolbar für den Mozilla Firefox veröffentlicht. Genauere Informationen siehe Verwandte Artikel unterhalb dieses Artikels.

Update 17.04.2008: Alexa hat den Algorithmus des Alexa-Ranking-Systems überarbeitet. Durch diese Änderungen kam es heute zu vielen Sprüngen der Alexa-Rankings. Weitere Informationen und Diskussion dazu im Artikel Alexa stellt neues und überarbeitetes Alexa-Ranking-System vor.

Tags: , , , , , , , , ,

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 15. Mai 2007 um 16:12 Uhr veröffentlicht und wurde unter SEO, Suchmaschinen, Webtools abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Trackbacks / Pingbacks zu diesem Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Gerald Steffens

    vielleicht sollte man noch auf ein wenig englischen traffic optimieren, in der hoffnung dass solche user mit höherer wahrscheinlichkeit ein passendes plugin mit sich rumschleppen.

  2. Andre

    Gut beschrieben und ist ja nicht so, das es unbedeutender wird, sich mit dem Alexa Ranking zu beschäftigen.

    Wenn das Widget installiert ist, was ich zum Test gleich mal bei mir installiere, hat das dann ähnliche Wirkung wie die Toolbar? Wie sind deine Erfahrungen im Zusammenspiel von Widget + Toolbar?!

    Ansonsten ist doch im IE bereits standardmässig was für Alexa installiert, zumindest gab es dazu früher schon interessantes zu lesen zu.

    Mein YiGG Point hast Du, gut und verständlich geschrieben.

  3. Ulf (Admin)

    @Gerald: Mit dieser Frage hatte ich mich gerade in Bezug meine Photoshop Tutorials beschäftigt, allerdings ließ ich schlussendlich die Idee aufgrund des zusätzlichen Zeitaufwandes (ca. 100 Tutorials ins englische übersetzen ist definitiv sehr viel Aufwand) wieder fallen :-)
    Wer jedoch die Zeit und Energie hat, für zusätzlichen englischen Content zu sorgen … sicher ein zusätzlicher Bonus-Punkt.

    @Andre: Das Widget ist so eine Sache, hier habe ich nachgeforscht und die Meinungen gehen da ziemlich auseinander.

    Da wird behauptet, das Script des Widgets würde jeden einzelnen Besucher zählen, was ich nach dem 4 wöchigen Einsatz nun jedoch definitiv widerlegen kann bzw. werden eben nur diejenigen gezählt, welche auch über das Widget klicken und z.B. meine Ranking-Statistik bei Alexa besuchen.
    Es ersetzt keinesfalls die Toolbar oder das Firefox Plugin, wird aber für einen höheren (bei mir rund 20-25%) AlexaRank sorgen, da nun auch Klicks von Nutzern ohne Plugin oder Toolbar in die Wertung einfließen.

    Ach ja und Danke für das yigg´en :-)

  4. Peer Wandiger

    Ich finde es auch erstaunlich, dass Alexa hier nicht ein wenig Gas gibt und einerseits endlich Toolbars auch für andere Browser als den IE herausbringt. So schwer kann das doch nicht sein.

    Anderseits gäbe es sicher auch Möglichkeiten die Manipulation etwas einzuschränken. Indem Alexa hier untätig bleibt, riskieren Sie es, dass der Alexa Rank irgendwann von niemandem mehr ernst genommen wird.

    Zudem stellt sich die Frage, ob überhaupt jemand außer SEOs die Toolbar installiert hat.

    PS: Wo finde ich die Anzahl der unique PageViews die Alexa zählt.

  5. Ulf (Admin)

    @Peer: Mir ist ein kleiner Irrtum unterlaufen, es sind keine unique Pageviews sondern Pageviews per User, welche Alexa in der Übersicht anzeigt.

  6. Nils

    Ui wusste noch gar nicht, dass Search Status auch Daten an Alexa sendet.
    Guter Artikel ..SEOigged! ;)

  7. Ulf (Admin)

    @Nils: Man muss SearchStatus von der Alexa Toolbar unterscheiden. Während die Toolbar detaillierte Informationen sendet, was ihr auch schon den Ruf als Spyware eingebracht hat, werden von SearchStatus lediglich drei unterschiedliche Informationen an Alexa gesendet:

    1. Die gegenwärtig geöffnete URL des Users.
    2. Die aktuelle IP-Adresse des Users.
    3. Eine einzigartige Konstante Information für den AlexaRank.

    Im Grunde also mit URL und IP-Adresse die rudimentärsten Informationen, wie sie schon so von jeder Seite gespeichert werden.

  8. Nils

    Ahhso.. danke für die Ausführung Ulf

  9. Robert

    Hallo,

    jo sehr guter Beitrag, nur leider habe ich ein Problem – die alexa toolbar erkennt antivir als virus an – was hat das zu bedeuten?

    gruß
    Robert

  10. Frank

    Steigt dein Rank denn nun kontinuierlich an ?

  11. Ulf (Admin)

    @Robert: Antivir wird die Toolbar wohl als Spyware erkennen, da diese ja Informationen an Alexa sendet. Ich verwende Kaspersky und kenne Antivir nur vom Namen her und kann dir da jetzt leider auch keine Auskunft geben. Vielleicht einmal in den Foren von Antivir um Rat fragen, ich denke dieses Problem werden dann alle Nutzer der Software haben.

    @Frank: Da muss ich erst einmal einige Wochen abwarten, bevor sich der Rang nennenswert ändern wird. Aber das kann ja jeder selbst über das Widget in der Sidebar mitverfolgen.
    Seit dem Artikel ist der Rang von 104.000 auf jetzt 98.800 gefallen, aber wie gesagt, einfach noch ein zu kurzer Zeitraum, da sich der AlexaRank aus dem 3-Monats-Rang ableitet (dieser ist der Durchschnittswert der vergangenen 3 Monate und bevor also der Rang sich auf den Tages-Rang einstellt, muss dieser für die letzten 3 Monate etwa dem Durchschnitt entsprochen haben). Mein derzeitiger Tages-Rang liegt laut gestriger Anzeige bei ungefähr 50.000, was also einer guten Steigerung entspricht. Nur wie gesagt, es wird dauern bis der AlexaRank sich auf diesen Level gesenkt hat.

  12. Ulf (Admin)

    Oha, da muss ich mich korrigieren, der Rang ist doch noch höher gestiegen als gedacht:

    Rang weltweit: 98.801
    3 Monats-Rang: 95.079
    1 Monats-Rang: 62.680
    1 Wochen-Rang: 53.360
    Rang heute: 37.979

    Wie in der kleinen Übersicht zu sehen ist, wird beim nächsten AlexaRank Update (etwa 1x die Woche wird die Anzeige geupdated) der Rang auf 95.079 steigen. Monats-Rang liegt schon bei 62.680. Wie aber schon gesagt, es ist ein Prozess, der sich über viele Wochen hinzieht, aber es ist jetzt schon abzusehen, dass der Rang beachtlich steigen wird.

    P.S. Diese kleine Übersicht mit den Monats-, Wochen- und Tagesrängen, inkl. dem aktuellen Rang für Deutschland, Österreich und der Schweiz, bekommt man bei Seitwert schnell und einfach ausgegeben.

  13. Robert

    Jo zu später Stunde ist mir noch etwas aufgefallen, was diese Alexa Sache ziemlich bedenklich macht … und zwar ist mir aufgefallen das ja jede Seite die ich mit der Toolbar aufrufe an Alexa gesendet wird wann wer welche Seite aufgerufen hat, sozusagen eine Vorratsdatenspeicherung light.

    Weiter is mir aufgefallen das auch der Besitzer der Website auf der Seite selbst Dateien aufruft die ein Aussenstehender wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen wird: einfaches Beispiel
    unter “Where people go on” sieht man also auch welche Seiten der Webmaster selbst aufruft.

    ich weiß nicht aber da erscheint mir der Hype um Alexa doch etwas zu abstrakt.

    gn8!
    Robert

  14. Ulf (Admin)

    Das ist richtig, meine Testserver werden ebenfalls angezeigt, da diese ja als Subdomains von ulf-theis.de laufen. Daran siehst du aber auch, dass bis Dato jedenfalls, gut 20% der Alexa-Daten von mir selbst und nicht von Besuchern stammen, was ich ja mit dem Artikel eigentlich sagen wollte. Viel mit installierter Toolbar auf der eigenen Seite bewegen und schon werden jede Menge Klicks gezählt.

    Das meine Testserver erscheinen ist aber nicht weiter schlimm, da diese sowieso alle Passwortgeschützt sind. Alleine schon aus dem Grund, dass diese nicht von Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden, aber natürlich auch, um diese vor neugierigen Blicken zu schützen, denn dort befinden sich immer abwechselnd die aktuellen Kundenprojekte und Shops, an denen ich arbeite.

  15. Aufmass - Profis

    Nach der Lekture ( die sehr interessant ist ) frage ich mich trotzdem immer noch was das dann soll. Wenn Alexa so leicht zu manipulieren ist, ist es meinen Augen doch nur eine Frage der Zeit bis der Alexa Rang keine wirklich Bedeutung mehr hat. Und ehrlich gesagt habe ich mal mit einem befreundeten Webmaster den Rank unserer Seiten verglichen. Es hat weitaus mehr Besucher und einen schlechteren Rank. Und keiner von uns versucht das was zu drehen. Daher ist mir der Alexa Rank etwas “suspekt “

  16. Feng Shui Beratung

    Gibt es eigentlich einen Rank der nur deutsche Webseiten anzeigt ?
    ” Alexa Germany ” ;-)

  17. Seat Tuning Forum

    Haben sie vielen Dank für den sehr informativen Artikel über die Alexa Toolbar. Ich werde es dann auch mal versuchen ;-)

  18. Ulf (Admin)

    @Ingo Beck (alias Aufmass – Profis, bzw. Feng Shui Beratung): Ich habe in einem anderen Beitrag schonmal erwähnt, das ich etwas gegen Werbung auf meiner Seite habe, auch wenn sie scheinbar in eine Frage oder Aussage verpackt zu sein scheint.
    Wenn man jedoch versucht in ein und dem selben Thema, direkt untereinander 2 Blogs anzupreisen, die zum ersten vom Layout exakt identisch sind und dann auch noch über den gleichen Besitzer laut Impressum verfügen, ja dann bekommt man den Hals einfach nicht voll genug.

    In diesem Sinne Links entfernt aber die Sinnentleerten Einträge belassen.

  19. Mike

    Hi,
    search status liefert in der aktuellen Version 1.2 auch einen “compete rank” (www.compete.com). Noch eine Toolbar ;-)

    Ciao,
    Mike

  20. Steffen

    Compete.com ist eine wirkliche Alternative zu Alexa, in Deutschland jedoch noch recht unbekannt.

  21. gulli

    @dresdenag: aus gutem grund: compete.com hat nur zahlen für die usa, ist also für deutschsprachige seiten komplett nutzlos

  22. Ulf (Admin)

    Das stimmt, außerdem wird man nochmals genötigt eine Toolbar zu installieren und ich denke es reicht, wenn man schon die Alexa Toolbar installiert hat. Zwar hat SearchStatus unter Firefox bereits eine Compete Anzeige drin, allerdings zählt diese nicht wie das Alexa Pendant Klicks auf Seiten.

  23. Matthias

    Erstmal: Sehr guter Artikel und sicher der aussagekräftigste und umfassendste zu diesem Thema! Aber trotzdem frage ich mich die ganze Zeit, wie sich Alexa denn so etablieren konnte und warum Alexa noch dadurch gepusht wird, dass man sich an den, offensichtlich wenig aussagekräftigen, Zahlen orientiert?
    Viele haben anscheinend erkannt, dass das eigentlich großer Müll ist (Zahlen nur nach Toolbar-Nutzern, die nur für den IE verfügbar ist, usw. usw.), aber trotzdem springen sie auf den Zug auf!?
    Ist wahrscheinlich eine von diesen “Die Welt ist schlecht, man kann es sowieso nicht ändern, sehe ich eben, wie ich damit zurecht komme”-Dingen!?

    P.S. Es ist nicht so, dass ich nach Lektüre dieses Artikels nicht auch ein Alexa Sitewidget eingebaut hätte, aber mich beschäftigt die Sinn-Frage trotzdem. ;-)

  24. Ulf (Admin)

    Der Sinn steht doch eingangs, wer Werbung in seinem Blog schalten möchte, mal von AdSense abgesehen, der wird damit wahrscheinlich konfrontiert werden, da z.B. Der PageRank oder Anzahl der Backlinks, etc. keine Aussage über den Traffic einer Seite geben. Der AlexaRank schon, wie gesagt ab einem Rank von weniger als 50.000 kann man einer Seite doch schon einen guten Traffic zugestehen. Einen tieferen Sinn darüber hinaus kann ich dir keinen geben, da ich mich als Webmaster vorrangig auf meine exakten Statistiken und Counter verlasse, statt auf die schwammigen Angaben von Alexa … was nicht heißt, das ich nicht einiges dafür tun werde, den Rank zu pushen :-)

  25. Mark

    Was bedeuten denn die Rank werte in Zahlen, sprich wie viele Besucher sind das in etwa wirklich ?

  26. Ulf (Admin)

    @Mark: Der AlexaRank ist viel zu ungenau um irgendwelche Aussagen über Besucherzahlen zu treffen. Die einzige Aussage die die dieses Ranking macht ist wenige oder viele Besucher, nicht mehr und nicht weniger.

  27. inka

    Hallo Ulf,

    danke für deinen Beitrag. Ich habe gar nicht gewusst, dass es ein Alexa Plug-In für den Firefox gibt. Mit Vista64 und IE7 war da nicht viel zu machen.

  28. Karin

    Hallo,

    der Artikel ist super! Ich bin begeistert!

    Eine Frage habe ich aber noch: Merkt sich Alexa die IP-Adresse? Also bringt es etwas, die eigene Website zehn mal täglich mit derselben IP aufzurufen oder nicht?

    Oder andersherum gefragt: Sollte ich öfter mal für eine neue IP sorgen und dann meine Website aufrufen?

    Die Welt will betrogen sein! :-)

    Grüße sendet

    Karin

  29. Ulf (Admin)

    @Karin: Ja, Alexa speichert die IP, allerdings verfällt diese Speicherung nach einem bestimmten Intervall wieder (ich schätze einmal nach ca. 1-2 Stunden). Denn ich z.B. bin 24h mit der gleichen IP online und resete meinen Router nie (außer die Zwangstrennung nach 24h) um eine neue IP zu bekommen. Von daher ist dies also nicht nicht nötig.

  30. Triplex

    Was meine eigtentliche Frage ist, wie lese ich denn den Traffic bei Alexa ab? Ich habe das nicht genau verstanden. Weil da steht was mit Prozent, aber Prozent von was? Kann ich ganz genau sehen wieviele Besucher jeden Tag auf die einzelne Webseite kommen? Und wenn ja wie? Über eine E-Mail die das aufklären würde wäre ich auch dankbar :-)

  31. Ulf (Admin)

    Oben im Artikel steht unter “Was ist AlexaRank” genau beschrieben, was Alexa macht.
    Nochmal, Alexa bewertet prozentual den Traffic aller in Alexa gelisteten Seiten. Alexa ist kein Counter, der exakte Besucherzahlen wiedergibt!

  32. Chris

    ??? Werbung & Alexa? So weit es mir bekannt ist werden vor Vertragsabschluss konkrete Zahlen auf den Tisch gelegt. Außerdem geht es um Zielgruppen, Touchpoints, Steuverlust etc… Da kann eine Seite mit 500 interessanter als eine mit 50000 Besuchern/Tag sein…? Seit wann sucht die Werbetreibende Gesellschaft planlos ihre Zielgruppe in der Masse?

  33. Ulf (Admin)

    @Chris: Es geht um Affiliation-Anbieter wie z.B. adbutler, affilinet, etc. bei denen sich jeder Webmaster anmelden kann und aus den angebotenen Partnerprogrammen auswählen kann. Diese Partner dann entscheiden, ob ihre Werbung auf den betreffenden Seiten geschaltet werden oder nicht und denen liegen eben keine Statistiken etc. der betreffenden Seiten vor und ihnen bleibt meist nur der optische Eindruck bzw. eben dass, was die Suchmaschinen über die Seite ausgeben (PageRank, Backlinks, etc.). Der einzige halbwegs aussagekräftige Traffic-Barometer bleibt daher also Alexa.
    Da ich ja bekanntlich hauptanteilsmäßig Online-Shops gestalte und einrichte und daher auch viele Betreiber habe, die in eben solchen Partnerprogrammen werben, weiß ich auch, auf welche Informationen diese bei ihrer Auswahl zurück greifen bzw. überhaupt zurück greifen können … und da ist Alexa mittlerweile ein nicht zu verachtender Indikator.
    Es geht hier vorrangig um den alltäglichen Bedarf und nicht um persönlich ausgehandelte Werbedeals mit großem Budget auf großen Seiten, wie du es hier ansprichst, sondern um den Bereich, mit dem der normalsterbliche Webmaster, Shop- oder Blogbetreiber in Berührung kommt. Unterm Strich also Partner- bzw. Affiliationprogramme, bei denen sich jeder Webmaster mit seiner Seite anmelden kann.

  34. Matthias

    Wie wird man bei Alexa überhaupt aufgenommen? Muss man dazu im DMOZ vorhanden sein? Muss man seine Seite anmelden?

  35. Ulf (Admin)

    @Matthias: Nein, deine Seite muss lediglich einmal über Toolbar erfasst worden sein und wird dann einige Tage später automatisch in Alexa aufgeführt.

  36. Nico

    Ich bin mir über die Wichtigkeit dieses Ranks noch immer nicht sicher. Wenn dieser aber ein wenig höher ist, so kann das sicherlich nicht schaden ;-)

    Für mich ist eine solche Toolbar aber ein weiteres Ausspionieren meiner Privatsphäre. Einmal bei Amazon eingeloggt und schon wissen die, zu wem diese Toolbar gehört.

  37. Olaf

    Ich habe den Schritten von Ulf einigermaßen folgen können und habe Alexa-Status installiert. Alexa zeigt allerdings keinen Rank oder Traffic an. Woran könnte das liegen, was habe ich falsch gemacht?

  38. Ulf (Admin)

    @Olaf: Deine Seite weist weder Pagerank noch AlexaRank auf, sprich ist also noch sehr frisch im Netz. Sobald Alexa eine Seite erfasst hat, sprich ein User mit installierter Toolbar diese besucht hat, erscheint diese auch bei Alexa und erhält einen Rank. Nur kann dies einige Zeit dauern.

  39. Igor

    Ist ja interessant. Wie komme ich nur an ein Ranking von Deutschland?
    Ich bin ja total überrascht was es bei Alexa für Unterschiede gibt. Jetzt muss ich aber mal alles genau erlesen.

  40. Ulf (Admin)

    @Igor: Der Rank für Deutschland ergibt sich automatisch bei Alexa, da deine Seite als z.B. in Deutschland gehostet, bzw. mit .de Endung auch zugewiesen wird.

    P.S. Wie auch schon einigen anderen Schlaubergern vor dir, nochmal, ich kann es nicht sonderlich leiden, wenn meine Kommentarfunktion zum generieren für Backlinks genutzt wird. Also 2 Kommentare untereinander mit Links zu verschiedenen Seiten sind wieder so ein Fall, weswegen ich beide zusammengefast hab und Links entfernt wurden.
    Nix dagegen wenn jemand einen Backlink möchte, aber dabei toleriere ich ausschließlich Stammleser, die öfter mal was gescheites schreiben bzw. Blogs. Alle anderen Links zu Seiten werden ausnahmslos entfernt.

    … dafür gibbet Webkataloge ne :-)

  41. vienna22

    Habe soeben, aufgrund deines wirklich guten Artikels, mein eigenes “Projekt Alexa” gestartet. Sparky und Site-Widget installiert – und morgen ist der Firmen-Computer dran ;-)
    Meine Startdaten (mit sehr vielen Nullen) habe ich mir als Vergleichswert auch schon notiert. Bin schon neugierig ob ich heuer wenigstens noch die 500.000 knacken kann.

    Schöne Grüße

    PS: Welche Ranking Werte und/oder Besucherzahlen hältst du für die Mindestwerte damit man überhaupt einmal an Werbung im eigenen Blog denken kann?
    PS 2: Ich mache das Ganze nur als Hobby – nicht das Geld verdienen primär sondern nur ob ich es schaffe auch nur einen Cent mit meinem Blog zu verdienen – “Der Weg ist das Ziel” :-)

  42. Ulf (Admin)

    @vienna22: Die Rankingwerte sind völlig unerheblich, wenn du z.B. Google AdSense einsetzt. Nur Dienste wie z.B. AdBrite machen die Tages-, Wochen- oder Monatsgage für Textlinks bzw. die pay per click Raten abhängig vom Besucherstrom und u.a. vom AlexaRank.

  43. C. Janssen

    Hallo Ulf,

    Habe erstmal diesen Tip befolgt, in Webkatalogen usw. meine Seite jetzt mit redirect.alexa.com angegeben. Was haltet ihr davon ?
    Und ich kann den Widget nicht einbauen, wenn ich den HTML-Code bei mir einfüge (über 1und1 Hompage-Baukasten) dann erscheint dort einfach nichts!
    @vienna22: Was ist ein “Sparky” ?

  44. Ulf (Admin)

    Bitte mal genau lesen, den redirect nur verwenden, wenn man sich in Kommentare oder Foren einträgt, von Webkatalogen habe ich da kein Wort erwähnt und das mit gutem Grund!

    Wegen Sparky siehe oben unter verwandte Artikel.

    Und das Widget hat in einem Online Shop nichts verloren, mit sowas müllt man sich keine Gewerbefläche zu, da die Kunden damit nichts anzufangen wissen.

    Also bitte mal generell zwischen eCommerce und Privatseiten wie Blogs unterscheiden, was man in den einen anwenden kann, sollte man in den anderen möglichst unterlassen.

  45. C. Janssen

    @Ulf: Was würdest du mir noch raten um meine Seiten bei Google höher zu bekommen ?
    Was ich mache ist immer wieder regelmäßig in Webkataloge und auf Seiten für Artikel einschreiben !
    Vielleicht hast ja ein paar Tips ;-)

    Danke für Hilfe und Tipps !

  46. Ulf (Admin)

    Unterhalb des Artikels steht “Verwandte Artikel” da steht auch Alexa veröffentlicht Sparky für den Firefox!

    Und bitte keine Links mehr zu deinem Shop, wie schon oft erwähnt fliegen alle Links raus, die keine Blogs sind. Das hier ist kein Webkatalog.

    Zur Google Optimierung, nun ja, für Kunden optimiere ich die Shops für Suchmaschinen, jedoch sollte bei einem Shop der Fokus auf Preissuchmaschinen liegen und nicht auf den regulären … :-)

  47. C. Janssen

    Aber bei den Preisuchmaschinen kann man sich ja nicht einfach anmelden!? Werde mal versuchen ein paar Shop-Suchmaschinen zu finden !
    Danke !

  48. Gutschein Blog

    Danke! Deine Tipps sind super! Ich habe es in einem Monat von ca 750.000 auf 250.000 geschafft. Das ist ein ganz ordentlicher Sprung, aber natürlich noch ein Stück von meinem Ziel entfernt.

  49. Manuel

    Hallo

    Wollte mich auch mal für den guten Artikel bedanken. Hat mir sehr weitergeholfen. Dann hoffen wir mal das es auf dauer erfolg bringt. Momentan ist das Alexa Ranking nämlich nicht so gut. Aber jetzt weiß ich ja wie es geht.

    Vielen Dank

  50. Michael

    Bin gerade durch einen Xing-Artikel auf diese Posting aufmerksam geworden. Schöne Zusammenfassung – hatte irgendwann mal kurz die Toolbar installiert und dann wieder heruntergeworfen, weil ich nicht so recht etwas damit anfangen konnte.

    Zwei Kommentare hätte ich hierzu:

    1. Die Tatsache, daß es die Toolbar nur für IE gibt (oder gab), wird als negativ dargestellt. Ist das nicht unwichtig im Vergleich zu der Tatsache, daß doch vermutlich kein Benutzer, der nicht irgendwie im Internetgeschäft ist, die Toolbar nutzen würde?
    Um zu verdeutlichen, was ich meine: 98% der Internet-Nutzer haben nichts mit Internet-Marketing am Hut, für die ist die Toolbar unnötig. Wenn von den 2% Internet-Marketing-Leuten und SEOs und wer auch immer aus technischen Gründen die Toolbar nicht nutzen kann, dann ist das doch auch gleichgültig, oder ? (Aufteilung 98 % / 2% reine Bauchschätzung, habe keine wirklichen Zahlen).
    Oder hab ich da was komplett falsch verstanden, was die Toolbar angeht?

    2. Zu dem Vorschlag, die Alexa-Redirect-URL zu benutzen: bei jeder Benutzung der Redirect URL anstelle der eigentlichen geht doch ein Backlink verloren – aber in einem Abwägen der Wichtigkeit von Alexa und Google müßte doch eigentlich Google höher gewichtet werden? Wenn’s eh nur nofollow links gibt, ok, aber sonst ???

  51. Bernd

    Nutzer meiner Seite:

    Firefox Nein 104814 44.2 %
    MS Internet Explorer Nein 92186 38.9 %
    Opera Nein 16780 7 %
    Unbekannt ? 13607 5.7 %
    Mozilla Nein 4928 2 %
    Safari Nein 3157 1.3 %
    Netscape Nein 773 0.3 %
    Konqueror Nein 298 0.1 %
    Camino Nein 88 0 %
    Acrobat Ja 40 0 %
    Sonstige 125 0 %

    und wer nutzt die Alexa Toolbar, es heißt doch “Der Traffic Rank basiert auf den Daten aller Benutzer der Alexa Toolbar”

    Oder sollen die Leute angehalten werden, die Toolbar zu nutzen, durch die das besondere Surfverhalten analysiert und an Interessenten weiterverkauft werden kann?

  52. Ulf (Admin)

    Hallo Bernd,

    ich verstehe zwar jetzt nicht ganz, was deine Statistik der verschiedenen Browser hier soll, aber wie schon oben im Artikel erwähnt, ist die Toolbar ein zweischneidiges Schwert. Man gibt Daten des eigenen Surfverhaltens Preis, jedoch nicht in dem Umfang, dass diese für jemanden von Interesse sein könnten.
    Jedes x-beliebige Statistiktool, welches Webmaster einsetzen, wertet weitaus mehr Informationen der Besucher aus, als die verschiedenen Alexa-Tools.

    Und wie in Schritt 2 zur Optimierung beschrieben, ist es notwendig, die Leute zur Installation der Toolbar oder alternativ zum SearchStatus-Plugin unter FF zu bewegen, sofern zukünftig genauere TrafficRanks entstehen sollen.

    Vor- und Nachteile sind oben aufgelistet. Strenge Verfechter des Datenschutzes werden damit ihre Probleme haben, aber wie erwähnt spähen allgemein bekannte Statistiktools eine weitaus größere Informationsmenge über den Nutzer aus, als dies Alexa tut.

    Nur muss man bedenken, das jedwege Statistik-Tools (auch Alexa) anonyme Informationen sammeln und auswerten. Niemand wird persönlich identifiziert. Es geht bei solchen Statistiken um die Summe der Besucher und dadurch um allgeine Informationen für jeden Webmaster, die eigene Seite zu optimieren.

    Wer allerdings schon mit Alexa Probleme hat, der soll sich z.B. nur mal Google Analytics anschauen und wird sofort feststellen, das andere Dienste weitaus mehr Informationen über die Nutzer sammeln und auswerten. Und Analytics ist mittlerweile in so gut wie allen Blogs implementiert und hilft den Betreibern die eigene Seite zu optimieren.

    Wie gesagt, es ist eine Sache, anonyme Daten zu sammeln und auszuwerten, jedoch eine ganz andere, ein Individuum gezielt auszuspähen, zu analysieren und dessen Surfverhalten exakt zu protokolieren und jederzeit nachvollziehen zu können. Erst dann kann man Bedenken äußern und Datenschutztechnisch auf die Barrikaden gehen.

    Gerade wegen diesem Artikel hier, habe ich seit Veröffentlichung unzählige Mails und Fragen erhalten und ich muss mit Bestürzung feststellen, dass die Leute komplett falsch informiert sind und sich von der allgemeinen “Bundestrojaner-Hysterie” anstecken lassen und diese Angst mittlerweile auf jegliche Statistik oder Auswertung beziehen. Dieser Paranoia kann ich jedoch nur kopfschüttelnd zuschauen und hoffe, dass sich diesbezüglich jeder einzelne einmal über den Unterschied von anonymem Surfverhalten und gezielter Ausspähung als klar identifizierbarer Person klar wird.

  53. TomTom

    Ich hatte Alexa nach lesen Deines Artikels über mehrere Monate Installiert. Ging dann schnell von 3.000 000 runter bis 400.000 und blieb dort. Zuletzt stieg es sogar wieder an (457 000). Jetz habe ich es wieder rausgenommen.

    Gruß und Danke

  54. Igor

    Ich habe die Toolbar installiert und auch jetzt schon etwas länger ein Widget. Bei mir verschlechtert sich der Alexa Rank. :-(

  55. Gerald

    Der Link redirect.alexa.com/redirect?www.ulf-theis.de führt mich auf 404 – Not found. Hat Alexa den Redirect geändert?

    Sehr guter Bericht und weiter so.

    Saludos aus Spanien

  56. Ulf (Admin)

    Hallo Gerald, ja der redirect funktioniert seit ca. einer Woche nicht mehr. Wieso und warum kann ich jedoch nicht beantworten.

  57. DerZaenker

    Also ich bin durch andere, zahlreiche Berrichte vor langer Zeit, schätze mal so um die 6 Monate herum, auf deinen Beitrag gestossen. Dann hatte ich mit einem Projekt eine Menge experimentiert und stellte zum Ersten fest, dass es allem Anschein nach unrelvant ist, das “Alexa Site Widget” in seine Seite einzubetten, zumindest was den Rank angeht.

    Bin selbst leider erst jetzt auf einen anderen Beitrag aufmerksam geworden und unter anderem auf ein Zitat der Bundesdatenschutzbeauftragten in Wikipedia gestossen, wo die Alexa Toolbar als Sicherheitsrisiko eingestufft worden ist. Das hatte mich vor gut zwei Wochen veranlasst, jetzt mal das Teil zu deinstallieren.

    PS: Eine Änderung im Ranking der enstprechenden Seite war nicht erkennbar.

    Aber mal ganz ehrlich, eigentlich hat der Alexa Rank mehr zur “Selbstdarstellung” und “Befriedigung” gedient ;-)

  58. Steffen Kaufmann

    Interessanter Artikel. Alexa Ranking ist natürlich hilfreich, wenn man seine Seite als Werbeplatz zur Verfügung stellen möchte, für die meisten anderen lohnt sich der geringe Aufwand nicht, aber bei größeren Seiten ist die Alexastatistik einfach interessant, man ist neugierig und es kann auch ein interessanter Blick sein, wie groß sind denn MSN, FlickR, Xing und studiVz im Vergleich zu Facebook ?

    Das wie ich finde beste Alexa Add-on für den Firefox ist Alexa Sparky 1.1 , das Du in einem Extraartikel ja auch vorstellt.

  59. natadd

    Also es gibt auch eine “schöne” Möglichkeit den Redirect in Blogs zu nutzen.
    Nämlich als JavaScript Redirect nur beim Client (User) auszuführen.
    Effekt: Für die SuMas bleiben weiterhin die normalen Links bestehen, um nicht ein Ranking zu gefährden.
    Wenn der reale User aber wo klickt, wird der Redirect vor die URL gepackt, da JavaScript ja bekanntlich nur auf dem Client ausgeführt wird.

    Näheres dazu hier:
    Better Alexa Redirect Plugin Homepage

  60. Igor

    Der Alexa redirect funzt nicht mit dem Firefox, beim IE schon. Bei mir ist es so. Trotzalledem ist mein Alexa Rank mies.

  61. Ulf (Admin)

    Da liegt daran, dass Alexa vor kurzem die Redirect-Funktion geändert, bzw. sogar ganz deaktiviert hat.

  62. B. Seifert

    Hallo Ulf,

    auch mir wurde als noch recht neuer Webseitenbetreiber mal Alexa empfohlen.
    Ich bin nur ein kleiner Admin eines privaten werbefreien Reiseportals, für mich geht es also nicht um Geld, sondern nur um Hobby
    Den Ehrgeiz meinen Pagerank zu verbessern habe ich natürlich, aber nicht unbedingt um jeden Preis.

    Ich habe weitere Informationen zum Thema Alexa Toolbar eingeholt und bin per google u.a. auch hier auf deiner Page geladent. Vielen Dank für die Zusammenstellung aller Informationen.

    Was mir Sorgen bereitet: Alexa ist ja nun nicht vollkommen frei von Kritik, insbesondere der Datentransfer über das eigene Surfverhalten (was man ja mit deinen Hinweisen für nich zu Nutzen machen soll!) steht ja im Dauerfeuer und das sogar von angesehenen Datenschützern.

    OK, dachte ich mir, ich probiere es mit der Toolbar.
    Aber gleich nach dem Download hat mein Antivir gemeckert und den Download geblockt.
    War übrigens das erste Mal seit gut 1 Jahr, dass sich mein Antivir mal gemeldet hat (außer bei Updates).

    Wie siehst du als erfahrenrer Alexa- Nutzer das?
    Ist die Toolbar Spyware und hat mein Antivir zurecht gemeckert?

  63. Ulf (Admin)

    Wie schon mehrfach erwähnt, nutze ich den Mozilla Firefox, nicht den IE (der an sich ein viel größeres Risiko darstellt, als die AlexaToolbar ;-) ), folglich bin ich auch nicht auf die Alexa Toolbar angewiesen, sondern nutze das freie Plugin SearchStatus. Somit umgehe ich die Diskussion über Spyware, etc.

    Persönlich halte ich dieses ganze Gerede übrigens für absoluten Dummfug und wenn ich den IE nutzen würde, würde ich mir auch die AlexaToolbar installieren.

    Im Netz wird man auf Schritt und Tritt beobachtet, Informationen gesammelt und ausgewertet, etc.
    So funktioniert das Netz, so funktioniert Marketing und so funktioniert Optimierung. Ich selbst frage von jedem Nutzer wahrscheinlich zigfach mehr Informationen ab, als dies Alexa tut (ist meine Seite deshalb ein Sicherheitsrisiko? Wohl kaum).

    Man muss sich endlich einmal vor Augen halten, dass alle ausgewerteten Informationen ANONYM sind und bleiben, dem Nutzerverhalten kann und wird keine Person zugeordet, also ist es sowas von absout egal, was wer wann und wo auswertet.

    Da finde ich persönlich Dienste wie z.B. StudiVZ um einiges bedenklicher, wenn nicht sogar besorgniserregender, denn dort weiß der Betreiber genau, welche Person hinter jedem Account steckt und die Leute geben in ihren Profilen bis hin zu den Fotos mehr privates preis, als je ein Spyware-Tool herausfinden könnte. Was ist schon das anonyme Surfverhalten gegen jedes noch so intime Geheimnis, welches dann auch noch Werbewirksam vermarktet und eingesetzt wird?

    Aber das ist natürlich kein Problem, die Millionen Accounts bei StudiVZ und ähnlichen Diensten sprechen da eine klare Sprache … aber Alexa ist der Belzebub :P

    P.S. Das war jetzt nicht auf dich persönlich bezogen Björn, sondern finde ich im allgemeinen gleichzeitig erschreckend und wiederum amüsant. An einer Stelle macht jeder aufhebens wegen Datenschutz und an anderer Stelle wird auf Teufel komm raus jede noch so persönliche Information in irgendwelche Web 2.0 Dienste gepfeffert.

  64. Adreas Gehrheim

    Dazu habe ich mal eine Frage. Bisher dachte ich immer nur der PR sei wichtig, doch heute habe ich was von Alexa gehört und mal gesucht, so bin ich auf diese Seite gestoßen. Meine Frage, wirkt sich Alexa auf die Positionierung bei Google aus? Ich gehe mal davon aus nein? Oder? Doch womit ich noch gar nichts anfangen kann, was genau bedeuten die Zahlen, Kurven angaben bei Alexa? Was genau sagt mir das? Ist das jetzt gut schlecht, mittel, und mit wem oder was kann ich das vergleichen? Was mich aber noch mehr interessiert, wenn man soetwas pushen kann, wie kann ich feststellen das da künstlich gepusht wurde?

    Noch eine kleine Frage. Bei meiner eigenen Seite zeigt es an Not in top 100.000. Ab wann welchen Wert ist man dabei?

    Herzliche Grüße
    Andi

  65. Ulf (Admin)

    @Andreas: Deine Fragen hätte der obenstehende Artikel eigentlich beantworten müssen, aber nun gut:

    1. Nein, natürlich wirkt sich Alexa nicht auf Google aus.

    2. Die “Kurven” sind unterschiedlich, es gibt “Reach”, sprich die Reichweite und diese grafische Darstellung zeigt den prozentualen Wert aller User mit entsprechender Toolbar oder Plugin, die auch zu einem Alexa-Wert beitragen. 0.0002 bedeutet also das eben dieser Prozentsatz an mit Alexatauglichen Tools ausgestatteten Usern die Seite frequentiert hat.

    Alexa umschreibt diesen Wert jedoch gerne mit “Percent of global Internet users who visit this site”. Nur wie gesagt, werden nur User berücksichtigt, welche über ein Alexataugliches Plugin oder eben die Toolbar oder Sparky verfügen. Grob geschätzt sind es also nur rund 1% – 2% der User weltweit, deren Besuch registriert wird und in die Wertung einfließt.

    Dann hätten wir die grafische Darstellung des TrafficRanks, wozu ich nach dem langen Artikel oben wohl hoffentlich keine weitere Erklärung abgeben muss.

    Schlussendlich die Statistik “Page Views” und die umschreibt Alexa mit “The number of unique pages viewed per user per day for this site” und bedeutet die durchschnittliche Anzahl an aufgerufenen Seiten, durch welche ein einzelner User auf der betreffenden Seite geblättert hat.

    3. Zur Frage: “wie kann ich feststellen das da künstlich gepusht wurde?”
    Nun ja, gar nicht. Sofern die Seite sich keiner auffindbaren Scripte bzw. Tricks bemächtigt, die anhand des Quellcodes nachweisbar sind.

    4. Zur Frage: Noch eine kleine Frage. Bei meiner eigenen Seite zeigt es an Not in top 100.000. Ab welchen Wert ist man dabei?:

    Irgendwie habe ich das Gefühlt, dass viele nicht verstehen, was der Alexa-Traffic-Rank eigentlich ist?! Die Zahl, sprich bei mir derzeit 61.667 ist der Rang meiner Seite bei Alexa. Platz 1 ist derzeit z.B. yahoo.com. Ich bin auf Platz 61.667 mit meiner Seite und du schaffst es derzeit mit deiner Seite nicht unter die ersten 100.000, da deine Seite von nicht genügend Benutzer mit Alexarelevanten Tools besucht.

    Nur Besucher mit entsprechenden Tools werden von Alexa berücksichtigt und fließen in die Berechnung des Traffic-Ranks mit ein. Oder anders formuliert, mehr Besucher mit Toolbar = Höherer Traffic-Rank bei Alexa.

  66. Adreas Gehrheim

    Danke Ulf für deine ausführliche Erklärung. Jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen. Ich werde jetzt mal folgendes versuchen, ich und 10 Freunde werde auf unseren Rechnern die Alexa Toolbar laden,
    dann so oft als Möglich mit wechselnder IP gegenseitig unsere Seiten besuchen. Das müsste sich dann ja bei Alexa bemerkbar machen. Nochmals Danke für Deine Erklärung, hat mir wirklich weitergeholfen
    Herzliche Grüße Andi

  67. Jenaer

    Hmm, Yahoo auf Platz 1, nicht Google. Selbst in den USA müsste das doch umgekehrt sein.

    Ganz ehrlich: Zu was ist ein solches Tool nützlich, wenn es selbst in den oberen Rängen offenkundig falsche Angaben macht? Lohnt sich nicht, darauf zu optimieren. Da ver(sch)wende ich meine Zeit lieber für Google ;-)

  68. Alex

    Hallo Leute,

    habe euren blogg entdeckt und finde die infos hier voll klasse….

    beschäftige mich selbst mit der alexa optimierung unserer Seite und habe gerade binnen kürzester Zeite 600.00 PLätze gut gemacht… tendenz steigend…

    Dies zum teil auch mit den oben erwähnten tipps…

    Nun hat etwas bestimmtes meine aufmerksam erregt…
    Customed Alexa Toolbar…

    Gibt es da Irgendwelche Erfahrungen eurerseits?

    Weis jemand zufällig ob das logo das man da reinstellen kann auch mit der eigenen seite verlinkt sein kann?

    über eure erfahrungsberichte würde ich mcih sehr freuen….

    lg
    Alex

  69. Ulf (Admin)

    @Alex:

    1. Deine Schreibe ist grausig, ist es mittlerweile wirklich so schwer geworden, sich in ganzen Sätzen ohne zig Fehler auszudrücken?

    2. Von der Customed Alexa Toolbar hat bisher wohl noch nie jemand etwas gehört, selbst Google nicht:

    Keine Ergebnisse für “Customed Alexa Toolbar” gefunden.

    Wenn du also Fragen oder ein Anliegen hast (ausser einen Backlink zu ergattern, der jedoch ohnehin gelöscht wird, da bei mir nur Blogs ihre Links behalten), dann gib mir und den Lesern auch Anhaltspunkte in Form von Links, etc.
    Vielleicht kann dir dann auch jemand eine Information zukommen lassen.

  70. Alex

    Hallo Ulf,

    für die “Schreibe” muss ich mich entschuldigen, aber du siehst ja eh die Uhrzeit.

    Mit customed meinte ich eigentlich customized Toolbar.

    Zu finden ist das ganze im Alexa developers Corner, hier die dazugehörigen Links.

    Alexa Developer’s Corner

    Mich Interessiert das Thema deshalb weil ich es toll finden würde unseren Usern eine Toolbar zum download anbieten zu können die mit unserem Firmenlogo versehen ist. Noch besser wäre das ganze natürlich wenn dieses Logo mit unserer Startseite verlinkt sein könnte.

    Damit würde unser Rank weiter steigen weil mehr User die Toolbar haben, und weil sie schnell mit einem Mausklick auf unserer Seite wären, egal wo Sie gerade sind.

    Einen sinnlosen Post zu schalten um einen Backlink zu ergattern lag mir fern. Ich wurde im Formular nach meiner Website gefragt und habe diese Angegeben, dass als Website nur Blogs zählen steht nirgends – ausser jetzt in deinem Antwortpost.

    Aber wie du siehst kommt es mir auf den Backlink nicht, nciht das mich einer stören würde, aber tipps zu meiner Frage wären mir deutlich mehr wert als ein Backlink…

    lg
    Alex

  71. Ulf (Admin)

    @Alex: Du musst das ganze aus meiner Sicht verstehen, jeder zweite Post in meinen Kommentaren verfolgt nur das Ziel, einen Backlink zu irgendwelchen gewerblichen Projekten, Suchmaschinen oder Datenbanken zu ergattern, von daher bin ich bei allen Postings, welche nicht von Bloggern direkt kommen, erst einmal skeptisch.

    Nun zu dieser anpassbaren Alexa Toolbar: Diese sehe ich heute zum ersten mal.
    Ich wollte eine solche jetzt mal fix einrichten und testen, jedoch benötigt man eine Registration beim “Amazon.com’s associate program” und da wollte ich mich jetzt nicht für anmelden, nur um diese Toolbar zu testen.

    Allerdings schaut das ganze sehr einfach aus. Dein Logo als 70x21px GIF erstellen und auf deinen Webspace laden (z.B. toolbar.gif). Dann die XML-Konfigurationsdatei entsprechend den vorgaben anpassen:

    <?xml version="1.0"?>
    <Alexa>
    <AssociateID>yourassociate-id</AssociateID>
    <Name>Your Company Name Here</Name>
    <LinkUrl>Your site address</LinkUrl>
    <ImageUrl>Link-URL toolbar.gif</ImageUrl>
    </Alexa>

    Diese XML Datei nun ebenfalls auf deinem Webserver als toolbar.xml hinterlegen.

    Weiter komme ich wie gesagt nicht, da mir die AssociateID fehlt, aber ich denke der Konfigurator ist simel und selbsterklärend.

    Allgemein jedoch wirst du feststellen, dass nur sehr sehr wenige sich die Toolbar installieren, da sie wie gesagt als Spyware in Verruf geraten ist und daher nicht gerne verwendet wird. Die meisten Leute verwenden daher meist die Plugin-Alternative SearchStatusBar für den Firefox.

  72. Karsten

    Hallo,

    mag sein, dass die Frage für euch eher lächerlich ist, aber wie häufig verändert sich denn dass Ranking bei Alexa?

    Ich habe (schon vor einiger Zeit) die Toolbar für Firefox installiert, aber irgendwie verbessert sich da gar nix :(

    Kann man da irgendwas “falsch” machen?

    Beste Grüße aus dem Rheinland
    Karsten

  73. Ulf (Admin)

    Hallo Karsten,

    es gibt keine lächerlichen Fragen, nur dumme Antworten :-)
    Gerade zum Anfang und in den höheren Rank-Regionen dauert es einige Zeit, dafür sind jedoch gearde Anfangs die Sprünge nach oben recht enorm (200.000 Plätze, etc.) Allerdings ist meine Vermutung, da Alexa selbst seinen Schwerpunkt auf die ersten 100.000 Rankplätze legt, dass diese auch öfter und regelmässiger aktualisiert werden. Grob kann ich sagen, dass momentan der Rank etwa alle 6-7 Tage eine Änderung bei mir erfährt. Habe aber auch schon bemerkt, dass sich der Rank nach 3 Tagen geändert hatte.
    Allerdings wurde ja vor kurzem von Alexa der Algorithmus des Ranking-Systems geändert. Am 17.04 stieg mein Rank dadurch auf 52.959 und dort steht er auch heute noch. Das sind dann schon 9 Tage ohne Aktualisierung.

    Im großen und ganzen jedoch kann ich nur sagen, dass man einfach Geduld braucht, gerade wenn nur sehr sehr wenige Besucher und sich selbst hat, der die eigene Seite mit einem Alexatauglichen Tool besucht.
    Soll heissen, ist man erst kurze Zeit bei Alexa erfasst und hat noch einen siebenstelligen Rank, sollte man sich auf mind. 6 Monate einstellen, bevor man unter die 100.000 kommt (galt zumindest vor der Umstellung, wie es jetzt ist, lässt sich nicht sagen).

  74. Gutscheine

    Meine Frage zum Alexa Rank wäre, wird mit dem Widget, wenn dieses in der Website eingebaut ist, automatisch jeder Besucher von Alexa gezählt? Wenn nicht, wie wäre es möglich jeden Besucher zu zählen? Oder geht das gar nicht? Danke für die Antwort.

  75. Ulf (Admin)

    @Gutscheine (würde mal ein ernstes Wörtchen mit meiner Erzeugerfraktion reden, wenn ich einen solchen Namen verpasst bekommen hätte): Wie oben im Artikel eigentlich aussagekräftig genug steht:

    Beim anklicken dieses Widgets…

    Und wenn ich dann weiter lese: “wie wäre es möglich jeden Besucher zu zählen?”, dann frage ich mich ernsthaft, ob der obige Artikel, insbesondere meine Anmerkung direkt nach den fünf Tipps, gelesen und verstanden wurde.

    Ich muss also meine Antwort an Karsten, einen Kommentar weiter oben revidieren, denn es gibt doch lächerliche Fragen…

  76. Stefan

    Also wenn nur der Besucher gezählt wird, der auf das Widget klickt, dann wäre ja zb. das Einblenden eines 0x0 Pixel großen iframes mit dem Widget sinnlos. Und selbst wenn man das Widget gut sichtbar auf seiner Seite platziert, glaube ich kaum, dass da so viele User drauf klicken werden…

  77. Guenny

    Ich find das einen super Artikel. Bin grad dabei mich über die Alexa Geschichte zu Informieren.

  78. philslaus

    Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass das SearchStatus Plugin den gleichen Effekt hat wie die IE-Toolbar?

    Oder benötige ich dieses Sparky-Plugin von Alexa?

  79. Ulf (Admin)

    Ja, dass hast du richtig verstanden.

  80. Matt

    Sehr guter Beitrag. Hinzuzufügen wäre noch daß man versuchen sollte möglichst viel über Themen zu schreiben die auch Webmaster interessieren. Denn Webmaster haben meinst die Toolbar installiert und somit hilft jeder Webmaster der auf die Seite kommt.
    Daß diese Methode gut funktioniert kann man sehr gut an SEO Seiten erkennen. Wenn man mal die Besucherzahlen von manchen SEO-Seiten mit nicht SEO-Seiten vergleicht wird man feststellen daß die SEO-Seiten meist ein viel besseres Alexa Ranking haben als normale Seiten, und das obwohl die absoluten Besucherzahlen viel geringer sind.

  81. itkaufmann

    Wer steht eigentlich aktuell auf Platz 1 im Alexa Ranking?

  82. Ulf (Admin)

    Auf Alexa.com oben rechts auf “Global Top 500″ klicken, dort ist eine genaue Übersicht:

    Platz 1: Yahoo.com
    Platz 2: Google.com
    Platz 3: Youtube.com
    usw.

  83. Bernhard

    Danke für diesen sehr informativen Artikel, genau nach so etwas habe ich gesucht.

    Grüße aus Österreich
    Bernhard

  84. Chris Muszalik

    Hallo,
    heute am 24. Dezember 2008 habe ich es dank vieler Tipps geschaft meine Homepage unter den 100.000 meist besuchten Seiten zu schaffen und endlich ist etwas auf den Graphen zu sehen lol …
    Das ist mal ein Weihnachtsgeschenk!

  85. Christoph

    Die Links unter 2. im Abschnitt “Wie steigert man nun gezielt und erfolgreich den AlexaRank?” sind nicht mehr aktuell. Die Inhalte sind unter den Site Owner Tool zu finden. Ansonsten guter Artikel!

  86. Paul

    Ich hab heute das Plugin für den FireFox installiert.

    Nun bin ich sehr gespannt ob sich der Wert über die nächsten Wochen dadurch verbessern wird.

  87. tmw

    Ich denke das Alexa Ranking ist einfach nen guter Indikator. Ob es Sinn macht es selber künstlich hochzutreiben muss jeder sicherlich für sich selbst entscheiden.

  88. Schwabe

    Hi Ulf,

    bin gerade über diesen Artikel gestolpert, welchen ich auch sehr hilfreich finde, gerade für jemanden, der sich die Frage nach dem “wozu und warum Allexa Traffic Rank” stellt.
    Habe gerade meine erste Statistik veröffentlicht ;-)
    Nun heisst es schauen und beobachten, sowie reagieren.

    Netten Gruss

    O.Schwabe

  89. myDecember

    @ admin:

    ich bin gerade auf diesen sehr guten Beitrag gestoßen.

    Nun wollte ich fagen, in wieweit dieses Widget wirklich hilft. Reicht es schon dieses Ding auf dem Blog/Site zu packen und schon sendet der Daten an Alexa? Oder muss der Besucher darauf klicken?

    danke LG

  90. Ulf (Admin)

    Der Besucher muss das Widget anklicken, damit eine Wertung stattfindet.

  91. Mawin

    Danke für den tollen Artikel. Bislang war für mich noch das Alexa Ranking relativ unwichtig. Ich fande persönlich den PageRank von Google wichtiger. Aber seit den letzten Updates und ein bisschen Recherche, bin ich das Ansicht das der PageRank nicht wirklich ein gutes “ranking” Kriterium ist.

  92. Michael Handwerg

    Super Beitrag, habe dadurch viel erfahren. Aber eine Frage stellt sich mir noch. Habe vor etwa 4 Monaten eine Homepage aufgebaut. Leider zeigt Alexa keine Daten bei Sites Linking an. Woran kann es liegen? Bin so auf etwa 150 Seiten verlinkt.

  93. Ulf (Admin)

    Hallo Michael,

    Alexa hat eigene Suchmechanismen und gibt daher auch andere Werte aus, wie z.B. Google. Wenn Alexa also nur 150 Seiten findet, dann ist das eben so. Allerdings ist es völlig Wurst, denn das hat keinerlei Einfluss auf den Alexa-Rank.

  94. Michael

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

  95. Ortlieb

    Gute Erläuterung von Alexa. Ich hatte es immer gesehen und wusste nichts davon. Jetzt weiß ich bescheid. Ich habe gleich den Toolbar installiert. Hoffentlich bekomme ich auch ne gute ranking bei Alexa.

  96. Thom

    Wirklich gute Anregungen, vielen Dank dafür. Bin mit unserer Hauptpage in ca. 8 Wochen von 1.300.000 auf jetzt 486.000 gestiegen ohne große Verbiegungen,ist doch schon einmal was.

  97. Martin Teufel

    Herzlichen Dank für diese Infos.
    wir beginnen sofort die Toolbar zu installieren und das widget auf der Startseite einzubauen – schaun wir mal, was es bringt.

    beste Grüße

  98. Jan

    Wieder etwas dazugelernt, dann werde ich wohl auch mal die Toolbar installieren, mal sehn, ob danach Veränderungen erkennbar sind.

  99. Reiner

    Vielen Dank für die nützlichen Tips, habe das Alexa Tool installiert.
    Gruss Reiner

  100. Nick

    I realized that Alexa Redirect has been deleted for a long time!

  101. Langeweile

    Hätte ich wirklich nicht gedacht das Alexa, seine Daten so bezieht. Dann braucht man ja eigl. nur 10-20 Freunden bescheid sagen, die gehen einmal täglich auf meine Seiten und nach einigen Wochen sieht mein Alexa Ranking schon viel besser aus… Wir werden sehen – ich probier es auf jeden fall mal aus!

    Danke für den Tipps

  102. Bert

    Also wenn es echt alles nur von den Klicks abhängig ist, dann werden die ganzen Backlinks gar nicht mehr so wichtig…
    Naja, auch mal interessant zu wissen!

  103. Ulf (Admin)

    Ich hab nicht die leiseste Ahnung, wie du zu dieser absurden Schlussfolgerung kommst, denn Alexa hat nicht im entferntesten etwas mit Linkbuilding oder sonstigen Suchmaschinen-Ranking-Faktoren zu tun für die Backlinks, wie eh und je, sehr wohl wichtig sind. Also entweder hast du den ganzen Artikel überhaupt nicht verstanden oder es ging dir selbst einzig um einen Backlink.

  104. Chris

    Danke für die ausführliche Erläuterung. Und es war ja auch mal an der Zeit das Sparky für FF rauskommt :=

  105. Daniel G.

    Danke für den interesanten Artikel. Inzwischen sind drei Jahre vergangen, aber das Thema Alexa Toolbar ist immer noch interessant.

    Was ich mich allerdings frage ist, worin genau der Vorteil eines Alexa Widgets besteht, wie in Punkt 2 beschrieben. Das Widget wird ja extern herangezogen… Sammelt Alexa wirklich erst nach einem Klick Daten für die eigene Trafficstärke, oder reicht das alleinige Einblenden auf einer besucherstarken Seite aus, um die Seite nach vorne zu pushen?

    Ich könnte mir vorstellen, dass Alexa auf das Verhältnis zwischen dem Einblenden des Widgets und der Klicks achtet…

    Hat das schonmal jemand getestet?

  106. Ulf (Admin)

    Das Widget kann selbst keinerlei Daten erfassen, es ist nichts weiter als eine Grafik! Nur direkte Klicks werden gewertet.

  107. der_booker

    @Daniel G.
    Die Wirkungsweise der Widgets habe ich ausführlich getestet. Es gibt keine respektive zeigt es nur die Werte von Alexa an. Die einzigen funktionierenden Methoden sind die Toolbar und die Alexa-API, sprich die direkte Rückmeldung an den Alexa-Server.

  108. Andy

    ….immer wieder gern gelesen – vielen dank für die tollen Informationen auf deiner Seite Ulf!

  109. Kalliey®

    Danke für den tollen Bericht.

    Ich nutze im übrigen Chrome mit der passenden Alexa Extension. :)

  110. Mafjosnik

    Der Bericht hat mir sehr geholfen.
    Danke.

  111. Mark Buch

    Sehr guter Artikel, der den Einstieg in das Verhalten von Alexa erklärt. Ich habe das Thema bisher lange verdrängt. Jetzt will ich auch unter die 100000 …

  112. Thomas

    Wirklich sehr schöner Artikel, hab mich schon immer gefragt, wie der Rang bei Alexa berechnet wird. Du hast mich dazu bewogen die Toolbar zu installieren, da ich eigentlich nichts von toolbars halte, mussten treffende Agumente her, die du ja hattest ;)

    Bin gespannt, wie sich das ganze auf meine Seiten auswirken wird.

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten

  113. Günter Hogrefe

    den Quelltext von Alexa Ranking habe ich eben erfolgreich in meine Homepage eingebunden, Alexa-Widget ist für mich ganz wertvoll.

  114. Gerd

    Ich betrachte das ALEXA-Ranking als weitgehend wertlos, so lange es noch möglich ist, diese Werte durch eindeutig manipulierte Zugriffe über sogenannte “Booster” zu beeinflussen. Sofern ALEXA selbst hier keinen Riegel vorschiebt, wird die Bedeutung des ALEXA-Rankings weiter – besonders im deutschen bzw. europäischen Raum – schwinden. Im Moment scheinen mir die für ein Freischwimmerzeugnis erforderlichen Werte weitaus verläßlicher als diejenigen, die dem ALEXA-Ranking zugrunde liegen.

  115. Dieter

    Auch für mich ist das Alexa Ranking äußerst wichtig, da ich hier in kurzen Abständen sehen kann wie meine Seite gedeiht und ich sehe natürlich auch, wenn ich etwas verkehrt mache. Ich habe z.B. meine Seite vor jetzt gut 3,5 Monaten ins Netz gestellt und mein Ranking von Null oder nicht erfasst auf International 681.000 und Deutschland 23.560 gebracht. Diese Zahlen sind wahrscheinlich für andere nicht wichtig, doch für mich ist es ein Ansporn noch besser zu werden.

  116. Lunkejung

    Vielen Dank für die nützlichen Tips, habe das Alexa Tool installiert.
    Gruß Lunkejung

  117. Christian

    Danke für den Beitrag, ich versuche gerade zu verstehen warum meine Seite im Alexa in den letzten Monaten um 100.000 Punkte gefallen ist, aber die Besucher sich in derselben Zeit fast verdoppelt haben ;)

    Ich würde ja das Widget im Shop installieren, aber hat der Zähler Deiner Meinung nach heute noch irgendeine Bedeutung?

    Viele Grüße

    Christian

  118. Ulf (Admin)

    Für deinen Shop ist der Alexa-Rank absolut unwichtig. Wich ich schon geschrieben habe, ist er nur wichtig, wenn man Werbung auf der Seite schalten möchte. Für deinen Shop ist wichtig, dass du interessierte Kunden bekommst und nicht irgendwelche Leute mit einem Alexa tauglichen Tool, welches diese zählt und berücksichtigt.

  119. Treppenlift-Institut

    Danke für den Hinweis mit der Alexa-Toolbar. Sinnvoller Hinweis, dem es sich lohnt nachzugehen!!!

  120. Maik

    Hallo zusammen,

    die Rolle von Alexa wächst immer mehr, die meisten Seiten werden seitens der Suchmaschinen immer höher gelistet wenn die Alexa Werte stimmen. Wie sich die Alexa “IN Links” zusammensetzen ist mir zwar immernoch unklar aber danke für den Artikel.

    gruß Maik

  121. Alfred

    Ich kann mir vorstellen, das man seinen Alexa Pagerank steigert, indem man Kommentare in Blogs zum Thema schreibt, da sich dort vermutlich viele Nutzer mit installierter Alexa Toolbar heruntreiben. Ich teste dies gerade mit meinem Verzeichnis.

  122. Sue

    Ich finde Alexa mittlerweile nicht mehr gut. Jeder behauptet was anderes. Die Werte sind angeblich sehr ungenau und das mit dem Spam habe ich auch gelesen. Vor kurzem hatte ich noch einen Rank von 27.000 und auf einmal stieg er gnadenlos an. Jeden Tag mehr obwohl ich nichts anders gemacht habe. Ausser mehr Backlinks gesammelt. Ich frage mich, ob es daran liegt, das ich ein Firefox update gemacht habe und die Toolbar nicht kompatibel war? Nach ca. 2 Wochen war ich schon ins Nirwana geklettert.
    PS. Bei Seitenreport – die webseiten Analyse wird extra erwähnt das der Alexarank ungenau ist.
    lg. Sue

  123. Philipp

    Hallo Ulf und Danke für den sehr informativen Beitrag. Bei der Anmeldung auf alexa.com ist mir aufgefallen, dass man auch einen Code-Schnipsel in den eigenen Quellcode einbauen kann, der dann (anscheinend) den Traffic trackt. Hast du oder sonst jemand hier schon damit Erfahrung gemacht? Ist das nötig oder bringt es nichts?

    Würde mich auf eine Antwort freuen!
    Viele Grüße

  124. Ulf (Admin)

    Da ich mich das letzte mal vor über 4 Jahren eingehend mit der Thematik beschäftigt habe, kann ich dazu wenig sagen. Aber teste es doch einfach, genauso habe ich es damals mit dem Widget gemacht.

  125. Kaffee-Freund

    Netter Artikel, ich habe eine Frage. Wie kann es sein das mein Alexa Rank steigt, während meine Besucher weniger werden?

  126. karl

    Ich habe einen tierisch hohen Alexa Rank,. ( Negativ gemeint ).. aber ich bin meist in den Top Positionen bei Google gelistet. Was würde passieren,.. wenn ich euch mal meine Zugangsdaten gebe. Könntet ihr mir helfen, mein Ranking ( DERZEIT 4517569 ) zu verbessern ??

    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

    KARL

  127. Ulf (Admin)

    Mein Lieber Karl,

    es gibt Tage – und heute ist einer dieser Tage, da halt ich nicht den Mund und denk mir “Augen zu und durch”, sondern ich geb dann tatsächlich mal meinen objektiven Senf ab. Denn gerade wegen dieses Artikels hier, hauts mir jede Woche wirklich absurde Mails und Kommentare hier rein, die ich eben normalerweise recht fix lösche oder, wenns mal wieder rein ums abstauben einens Backlinks geht, eben jenen entferne. Aber wirklich ärgerlich ist die Tatsache, dass sich keiner das von mir im Artikel geschriebene mal durch den Kopf gehen lässt und begreift, das der Alexa Rank VÖLLIG IRRELEVANT für die meisten Seiten ist.

    In diesem Sinne also eine kleine, sarkastische Betrachtung der Lage:

    [Mein persönlicher, objektiver Senf ON]
    Du betreibst eine Webseite mit der Thematik “Alleinunterhalter in Nrw und Live Party Dj mit super Musik im Kreis Aachen Essen Krefeld Düren Heinsberg und Düsseldorf“.

    Splitten wir deine Webseite, dein Angebot und deine eigene Wahrnehmung für diese beiden Dinge, mal objektiv auf:

    1. Deine Seite ist nur von begrenztem, regionalem Interesse. Und da kannst du noch so vollmundig schreiben “Der Alleinunterhalter für ganz Deutschland zum Festpreis”, denn ich glaube nicht, dass jemand einen Alleinunterhalter aus 400 km Entfernung bucht! Ergo, ausserhalb deines regionalen Bereiches interessiert es keinen auch nur die Bohne das deine Seite und Angbot existiert.

    2. Keinerlei Informativer Inhalt, kostenloser Content oder irgendetwas über dein Angebot als Alleinunterhalter hinaus. Und der vorhandene Inhalt ist so unübersichtlich formatiert, dass man es keine Minute beim lesen aushält. Sollte man dies jedoch müssen, weil man eben einen regionalen Alleinunterhalter sucht, wird es einem so verflixt schwer gemacht, aus all dem Textklump die essenziellen und wichtigen Informationen herauszufiltern, dass es schon an eine Geduldsprobe grenzt.

    3. Wo wir beim Inhalt sind, deine Seite ist so dermaßen unübersichtlich mit “leerem” Inhalt überflutet, dass ich überhaupt keine Chance habe, schnell und sachlich an die für mich wichtigen Informationen heranzukommen. Ich werd von Textblöcken erschlagen und Suche mir den Wolf, um dann irgenwann nebenbei zu erfahren, das der Festpreis ein Stundenbasierender Festpreis ist und mein erster Gedanke bei all diesem Textknäuel ist Logorrhoe.

    4. Eine Seite, die so dermaßen unübersichtlich, lieblos, ohne Struktur und klare Linie dahingeklatscht ist, dass ich sie vor einigen Jahren noch, ohne größere Bedenken, hier empfohlen hätte.

    Fazit: Wenn ich mir das alles also mal in Ruhe betrachte und dann auch noch dein Kommentar mit in betracht ziehe, muss ich schon wieder auf Wikipedia verlinken, denn für mich ist das fast schon ein Fall des “Dunning-Kruger-Effekts“.

    Klingelts langsam, weshalb der Alexa-Rank (der, wenn der Artikel oben mal verstanden worden wäre, für deine Seite völlig unerheblich ist) im Keller ist und es keine Socke interessiert?

    Aber ich bin kein vollkommener Drecksack und wenn ich schon die Kakaoschlauder anschmeisse, dann gibts am Ende auch noch einen sinnvollen und wohlgemeinten Rat.

    Schau dir mal diese Seite eines Zauberkünstlers an, die in Google auch noch an erster Position steht.
    Einfach klar und übersichtlich, schnell und einfach zu navigieren und genau die richtigen Informationen optimal an den passenden Stellen aufbereitet. Man kann sich fix informieren und bekommt sehr rasch ein gutes Bild des Künstlers und seines Angebots/Tätigkeit.

    Ich hätte als Beispiel gerne eine Alleinunterhalter Seite gezeigt, aber ich konnte keine auf Anhieb finden, die als gutes Beispiel dienen könnte. Bei den Zauberkünstlern ist das anders, da waren vom Start an viele gute Volltreffer. Soll heissen, sei in deiner Zunft der Vorreiter und du bist der Einäugige unter den Blinden :-)
    [/Mein persönlicher, objektiver Senf OFF]

    Jetzt wirklich ernsthaft. Überarbeite dein Angebot (ein positives Beispiel habe ich ja genannt). Miste aus und gestalte ein übersichtlich und einladendes Angbot und stoppe diese absurde, in HTML gemeisselte Selbstbeweihräucherung. Eine Webseite für ein Dienstleistungsangebot sollte dem Besucher auch schnell und einfach einen Überblick über diese Dienstleistung bieten. Wird das Ganze dann auch noch gescheit betextet und formatiert, bringt es dir unendlich viele Vorteile in den Suchpositionen und das widerrum sorgt für mehr Traffic und ergo für einen höheren Alexa-Rank (der für dich dann aber immer noch völlig unwichtig bleibt). Dazu braucht es keinen Profi, sondern schlicht mal eine distanzierte und dann objektive herangehensweise. Vergleiche deine Seite mit anderen Angeboten und du wirst feststellen, dass im Jahr 2011 mehr zu einem Onlineauftritt gehört, als das was du den Leuten derzeit anbietest.

    Das und nichts anderes brauchst du und nicht einen höheren Alexa-Rank, denn der bucht dich schließlich nicht für irgendwelche Events :-)

  128. mac

    Vielen Dank für den wirklich informativen Artikel! Ich bin von Seitwert.de darauf aufmerksam gemacht worden, dass mein Alexa Rank niedrig ist.

    Daher habe ich direkt mal das Widget in der Seitbar installiert! ;-)

  129. Daniela Hankel

    Hallo,..

    seit einigen Tagen interessiere ich mich ebenfalls intensiv für Alexa Ranking. Ich hoffe, dass mir hier vllt. jemand helfen kann.
    Ich habe jetzt ein großes Problem. Liege mit meinem Alexa Rank bei etwas um 4.000.000 und möchte gerne wie bei der Hoempage von Keyboarder Karl – alleinunterhalter-nrw.info auf etwa 600.000 runter.
    Wie kriegt man das bitte hin ?? Der Text hier ist wirklich klasse., aber entweder bin ich zu blöd ;-)
    Falls das hier der Webmaster liesst, ich zahle auch gerne etwas dafür..
    Ich bitte euch : Helft mir !!!
    Danke
    Daniela

  130. Daniela Hankel

    Ich sehe grad das der Webmaster bereits einen Kommentar zu Karl abgegeben hat – mal ganz ehrlich : Wieso lese ich dann überall wie wichtig der Alexa Rank wäre – Naja,.. Wie gesagt ich würde mich über Hilfe sehr freuen und wäre natürlich auch für solch eine Dienstleistung bereit zu zahlen.

  131. Ulf (Admin)

    Da ich dazu bereits alles gesagt habe und anscheinend immer noch nicht verstanden wurde, wie unwichtig und eigentlich nichtssagend dieser Rank ist, hier eine kleine Gegenfrage: Was ist wichtiger? Ein real ansteigender Besucherstrom mit Interessenten für das obige Angebot oder ein manipulierter Alexa Rank der dies nur vorgaukelt?

    Noch ein Wink mit dem Zaunpfahl. Wenn der Keyboarder Karl gleich mehrere Webseiten mit eigenständigen Inhalten zum gleichen Thema und zur gleichen Person betreibt…

    – alleinunterhalter-nrw.com
    – alleinunterhalter-nrw.info
    – alleinunterhalter-aachen.de
    – alleinunterhalter-dj.blogspot.com
    etc.

    … tja, dann splittet sich logischerweise auch der Traffic auf die unterschiedlichen Domains auf und kann nicht auf einer einzigen vereint werden. Wer so streut, kann nicht erwarten, dass alle Angebote gleichwertig steigen.

    Noch ein abschließender Wink: Dieser Artikel ist fast 5 Jahre alt! D.h. die oben genannten Methoden sind heute nicht mehr oder nur noch in geringem Umfang wirksam da sich auch Alexa, bzw. der Alexa-Algorithmus geändert und weiterentwickelt hat. Gerade im Hinblick auf die früher sehr einfache Manipulation des Ranks wurde eingewirkt. Auch hat sich in diesem Zeitraum die Anzahl an Domains, die Alexa erfasst hat, mehr als verdoppelt. Hatte ich damals noch einen Rank von rund 35.000, ist er jetzt auf ca. 75.000 gesunken.

    Zusammenfassend:

    1. Alexa ist nicht mehr so anfällig für Manipulation
    2. Die Anzahl erfasster Domains steigt stetig

  132. Daniela Hankel

    Hallo Ulf,

    deinem Kommentar muss ich zusagen. Natürlich ist es wichtiger, dass die Kunden auf meine Seite finden, anstatt einen guten Alexa Rank zu besitzen.

    Ich danke dir und versuche vielleicht anders die Kunden auf meine Seite zu locken ;-)

  133. bizipic

    Danke für den Tipp. Mal sehen wie ich meinen Alexa Rank damit steigern kann.

  134. sue

    Hallo Ulf, ich habe hier nicht alle Kommentare gelesen, wollte aber einfach mal wissen ob Du evtl. weist ob sich bei der Alexa Statusbar irgendwas geändert hat? Wenn ich sie Nutzen will erscheint nicht mein Blog sondern der (Oberbegriff)Pagerank von Blogger.com??? Vorher konnte ich immer meinen eigenen Blog abrufen…und bekam auch ein Ergebnis. Verstehe ich nicht, was is denn da passiert? Ich hoffe man versteht was ich meine?? Blogger.com ist jetzt auch zu Blogger.de geworden…. Kaum ist man mal weg….
    lg. Sue

  135. Ulf (Admin)

    Hallo Sue,

    der Alexa-Rank bezieht sich immer auf eine Domain und nicht auf eine Subdomain. Du hast keine eigenständige Domain sondern eine Subdomain bei blogspot.de. Von daher hat dein Blog auch keinen Alexa-Rank und wird auch keinen bekommen. Der Rank bezieht sich immer auf Blogspot.de

  136. Patrick M.

    Sehr guter Blogpost. Hat mir echt weitergeholfen. Nunja so einfach ist das ja nicht mit dem Auffordern die Toolbar zu nutzen. Ich werde es trotzdem versuchen und hoffe, dass ich somit auch einen bessere Alexa-Rang bekommen werde.

  137. Berkan S.

    Hallo Ulf,

    danke für den Tipp. Habe mal das Widget auf meine Seite eingebaut. Gibt es Infos darüber, ob der Alexa Rank auch einfluß auf das Google Ranking hat?

  138. Emanuel

    Super =)

    Danke, ein paar Sachen werde ich gleich umsetzten.

    Grüße Emanuel

  139. Steffen

    Ich nutze seit neustem auch die Alexa Toolbar, bin mal gespannt wie sich das Entwickelt, aber es ist schön anzusehen, wie der Alexarang langsam steigt (oder besser gesagt sinkt ;) )

    Vielen Dank für den Informativen Beitrag

  140. Tino

    Bin durch Zufall auf diesen Artikel gestoßen und muss zugeben, dass ich wieder etwas neues dazu gelernt habe. Werde mich gleich mal mit Alexa auseinandersetzen. Bin ja auch neugierig wie sich das Ranking verändert. Hoffe natürlich auf stetigen Aufsteigen :-)

    Danke für den informativen Artikel

  141. Fred

    Ist der Alexa Rank noch immer wichtig? Der Artikel stammt ja noch aus 2007. Oder sollte man heutzutage besser auf “Social Signals” setzen?

  142. Lars

    Ich denke schon, daß es für den einen oder anderen nützlich ist im Ranking bei Alexa zu steigen.

    Punkt 1: Wäre die Sache mit der Werbung.

    Punkt 2: Es gibt einige Bewertungsseiten die den Rank einkalkulieren. Somit steige ich natürlich in deren Bewertung und werde besser auf den Seiten Positioniert.

  143. Pawli

    Hi ULF,
    Danke für diese Seite – sie hat mir sehr geholfen und etwas licht ins dunkel bei mir gebracht. Je mehr man über Ranking weis – umso besser, auch wenns für mich nur um meine Hobby-Seite (Motorradreisen) geht, so freue ich mich doch über mehr Besucher.

    PS:
    ich glaube nicht, dass eine Reine Hobby-Seite durch Ranking Werbeeinnahmen sammeln kann. Ist bei mir zwar noch der “Traum” die Hosting-Kosten zu verdienen, jedoch nach nun 3 Monaten mit einem Aff.-Programm habe ich 0.22 EURO (wow 22 cent) verdient. Werde es wohl wegen der Optik wieder rausnehmen!

    Danke nochmals für deinen Blog
    lg Stephan

  144. sven

    Klasse Blog und empfehlenswerte Tipps. Ich DANKE für die Informationen, die ich schon mit Erfolg umgesetzt habe.
    Es gibt ebenfalls ein Alexa –Tool für den FF mit dem Namen „ GoolAlexa“. Weitere findet man, indem man im FF unter Extras –> Add-on –> Alle Add-ons durchsuchen “Alexa” eingibt!

    Gruß Sven

  145. sascha

    Hi also mal eine frage wenn der alexa rank so keine aussagefunktion hat und so leicht zu manipulieren ist. Warum setzen dann viele afilis oder Anbieter von Ad Anzeigen auf den Alexa Rank. Es gibt ja einige die einen rank unter 1mio als Aufnahmevoraussetzung hat. Aber warum das wenn alexa eigentlich nix Wert ist ?

  146. Ulf (Admin)

    Hallo Sascha,

    dieser Artikel wurde veröffentlicht im Mai 2007, wir haben fast 2013. Der Alexa-Rank von damals ist nicht mehr der Alexa-Rank von heute und lässt sich auch nicht mehr ganz so einfach manipulieren.

  147. Jan

    Letztendlich zählt, wie weit oben die Seite bei Google ist.

  148. Ulf (Admin)

    Wohl wahr :-)

  149. Anja

    Kannst Du mal schreiben was sich alles verändert hat? Unsere Seite ist von heute auf morgen von 200.000 auf 9.000.000 abgestürzt. Die Zugriffe laut Analytics haben sich jedoch nicht verändert.. Kann es daran liegen, dass Alexa versucht seinen Dienst kostenpflichtig zu machen? Wir hatten mehrere Mails in dieser Richtung bekommen, aber nichts gebucht.

  150. Ulf (Admin)

    Hallo Anja,

    was genau da momentan passiert weiß ich nicht genau, mein Rank ist ebenfalls von etwa 50.000 auf jetzt 111.000 gefallen (zwar kein so großer Schritt wie bei dir, aber das entspräche einem Trafficverlust von über 65%, so wie der Rank bisher funktioniert hat). So wie es aussieht, kalkuliert der neue Algorithmus von Alexa den Traffic nach einem anderen Schema, was dafür sorgt, dass momentan alle Seiten erst einmal einen gewalten Schritt nach hinten machen.

    Das muss man jetzt erst einmal eine Weile beobachten und versuchen die neue Kalkulation und Berechnung des Traffics zu verstehen.

  151. Tomm

    Hallo, der Beitrag ist zwar schon etwas älter,trotzdem ein paar Worte von mir dazu. Wie man den Alexa-Rank verbessert wurde hier schon ausführlich beschrieben. Ich habe in einem anderen Blog sogar eine Art Besuchertausch gefunden,bei dem man nur zugelassen wird ,wenn man die Alexa-Toolbar installiert hat. Soll angeblich sehr schnelle und zuverlässige Ergebnisse bringen. Innerhalb weniger Wochen sinkt der Alexa-Rank um mehrere 100%. Ich habe es dann ausprobiert,aber es dann doch wieder bleiben lassen,da man erst eine große Zahl Credits ersurfen muss,bevor es losgeht. Mich würde mal interessieren,bedeutet ein niedriger Alexa-Rank automatisch auch viele Besucher ? Ich habe mir viele Seiten bei Alexa angeschaut,und die Seiten mit einem niedrigen Rank,z.B. global unter 100.000 haben eigentlich immer sehr viele Besucher. Das würde doch bedeuten,wenn ich meinen Alexa-Rank unter 100.000 bringe,das ich dann auch wesentlich mehr Besucher haben werde

  152. Lars

    Hallo Ulf,
    wirklich interessanter Artikel. Ich denke auch das der Alexa Rank immer mehr an Bedeutung gewinnt. Mich würde mal interessieren ob sich beispielsweise auch Google an diesen Informationen orientiert. Ich kenne einige Webseiten die zwar keinen PageRank besitzen aber dennoch deutlich vor bekannten vielbesuchten Seiten stehen. Schaut man auf den AlexaRank scheint alles deutlich zu sein.
    Gruß Lars

  153. Sky

    Hallo Lars, es ist unumstritten, dass der Alexa-Rank einen Einfluss auf Google hat. Ob der noch stärker geworden ist, seit dem der Algorithmus von Alexa verändert wurde, wird die Zeit zeigen.

    Gruß Sky

  154. Paul

    Ein sehr interessanter Artikel. Doch lässt er mich leider noch ratloser zurück, als ich schon vorher war. Wir hatten bis jetzt immer auf die Sichtbarkeit bei Google geachtet. Muss ich jetzt auch noch auf die Platzierung bei Alexa Rücksicht nehmen? Da laufen wir unter ferner liefen.. irgendwo bei Platz 6.000.000. Was haben wir davon, wenn wir uns dort verbessern würden?

  155. Ulf (Admin)

    Steht eigentlich alles im obigen Artikel drin, wofür der Rang gut ist, wem er nützt und was er eigentlich bedeutet.

  156. Stephan Rauh

    Wie sieht es denn in der anderen Richtung aus – wie groß kann der Alexa-Rang werden? In der englischen Wikipedia steht etwas von 30 Millionen erfassten Seiten. Heißt das, es gibt Seiten mit einem Rang von 30 Millionen? Dann wären der Platz 6.000.000 von Paul ja fast schon ein richtig guter Rang :).

  157. roess

    Sehr hilfreich für unsere Optimierung. Danke.

  158. Mein-online-shop

    Wie wichtig ist den nun die Alexa Wertung bei Google oder Yahoo?

    Wie werden die Backlinks ermittelt? Etwa auch über die Toolbar?

    Trotzdem ist diese Erklärung sehr hilfreich, wenn es um die Verbesserung des Rankings geht.

    Danke an dieser Stelle.

  159. Ulf (Admin)

    Alexa hat aber auch so rein gar nichts mit Backlinks zu tun und ist auch kein Rankingfaktor in Suchmaschinen :-)

    Aber da es sich mal wieder um einen rein werblichen Eintrag handelt um einen Backlink zu ergattern und ich einfach nicht davon ausgehen kann, das man sich überhaupt mit dem Thema des Artikels auseinander gesetzt hat, drücke ich mal ein Auge zu und entferne nur den Backlink.

  160. Sängerin

    Ich versuche meine Seite mit vernünftigen Inhalten für Interessierte zu füllen. Da ergeben sich Suchanfragen und Rankings von selbst.

    Letztendlich soll der Suchende König bleiben :-)

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Wegen des stetig zunehmenden Kommentar-Spams, lasse ich keine Links mehr zu, welche nicht zur Blogsphäre gehören. Jegliche Form werblicher Kommentare, zu Shops oder Shop-Kategorien, Portalen oder MFA-Seiten (Made for AdSense) sind hier unerwünscht. Als Name bitte den Vor- und/oder Nachnamen bzw. den Nickname verwenden. Keywords und selbstverständlich die zugehörigen Links, welche offensichtlich nur dem Suchmaschinenranking dienen, werden umgehend gelöscht.






Validate XHTML Validate CSS