Seitwert, oder was ist meine Seite Wert?

Seitwert: WebseitenbewertungSeitwert? Ja, hab ich mich auch erst gefragt, aber bei genauer Betrachtung versteckt sich hinter der Fassade von Seitwert ein Bewertungssystem, welches Google PageRank, Backlinks und andere interessante und wissenswerte Dinge der eigenen Seite auf den Prüfstand nimmt.

So bewertet Seitwert die Gewichtung der eigenen Seite bei Google und Yahoo anhand des PageRanks, der Backlinks und Platzierung der Suchbegriffe. Gibt Einblick in die Zugriffszahlen bei Alexa, überprüft Social Bookmarks und nimmt auch die technischen Aspekte der eigenen Seite unter die Lupe (wie etwa Validierung, Meta-Tags, etc.). Zuletzt werden Faktoren wie das Alter der Domain, Vertretung in DMOZ und gar eine Referenzierung bei Wikipedia geprüft.

Das ganze durchläuft schlussendlich eine Berechnung und gibt den sogenannten Seitwert mit einem Punktesystem von 0.00 – 100.00 aus sowie die Position in der Seitwert-Rankliste (derzeit etwa 3250 Seiten).

Als unregistrierter User darf man 2 Seiten täglich begutachten lassen, wer sich jedoch kostenlos registriert darf gar 15 Seiten täglich unter die Lupe nehmen.

Seitwert ist frisch im deutschen Sortiment, denn bisher kannte ich solche Bewertungssysteme nur von englischen Anbietern wie SEOmoz | Page Strength SEO Tool oder egoSurf, und ob und wie weit man sich die Ergebnisse solcher Bewertungssysteme zu Herzen nimmt sei einmal jedem selbst überlassen. Eine witzige Idee ist es allemal, doch in wiefern man den Ergebnissen glauben schenken kann bzw. man Änderungen aufgrund dieser Ergebnisse vornimmt sollte gut überlegt sein.

So sind z.B. eine Referenzierung in Wikipedia nicht wirklich sinnige Faktoren bei einer Seiten-Bewertung, bzw. wer kann schon eine solche Eintragung vorweisen. Auch mag man über eine 170 Zeichen lange Meta-Description diskutieren, denn Google ist nicht das Maß aller Dinge und viele Suchmaschinen unterstützen 200 Zeichen. Ob nun maximal 10 Keywords in den Meta-Tags die Obergrenze sein dürften wage ich einmal zu bezweifeln, denn auch 15 oder 20 liegen in absolut vertretbarem Rahmen und werden sicherlich nicht schaden.

Aber sei es drum, ich wollte die Seite einfach einmal vorstellen, da es im Prinzip doch eine gute Kontrolle für die eigene Seite ist. Sei es, das man wichtige Teile der Meta-Tags falsch oder vergessen hat, die robots.txt mal wieder im Eifer des Gefechts ihren Weg nicht ins Root-Verzeichnis gefunden hat oder man klar und übersichtlich die wichtigsten Zahlen und Daten von Google und Yahoo haben möchte, ohne selber nachschauen zu müssen.

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 1. Februar 2007 um 17:15 Uhr veröffentlicht und wurde unter Web 2.0 abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Trackbacks / Pingbacks zu diesem Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Philipp

    Ich sehe das mal als ein witziges Webtool an. Wird wohl auch nicht viele geben die ihre Website in Wikipedia haben.

  2. Marie

    …ist späßchen und gibt hinweise!

  3. polaster

    Sehr schöne Seite, gut geordnet und es gibt viele nützliche Tools. Weiter so!

  4. Andreas Lohr

    Ich denke, daß der Wert von Tools wie Seitwert überschätzt wird und viele Menschen nur in die Irre führt.
    Kernproblem von Tools wie Seitwert: Es findet eine rein technische Analyse statt und die gewerteten Kriterien sind eher technisch oder formal, sagen aber wenig bis nicht über die tatsächliche Vertriebskraft einer Webseite aus. Denn vieles, was für eine Webseite, welche auch verkaufen soll wichtig ist, läßt sich nicht mit einem automatischem Tool erheben.

  5. Ulf (Admin)

    Genau um die technischen Aspekte und die Vollständigkeit einer Seite geht es bei der Sache auch. Kein Webtool kann eine korrekte Aussage ausserhalb der technischen Aspekte liefern … und will es auch gar nicht.
    Diese Behauptung war auch nie Grundlage oder Aussage dieses Artikels.

  6. Peter

    Um die “harten” Fakten einer Homepage zu berwerten ist dieses Tool sicher sinnvoll, die inhaltliche Qualität kann man so einfach aber natürlich nicht bewerten.

    Ich habe für meine Homepage mal eine kleine Story verfasst, in welcher ich die Entwicklund des Seitwert meiner Page verfolge und meine Massnahmen dazu erläutere.

    Artikel zur Seitwert-Entwicklung meiner Homepage

  7. Ulf (Admin)

    Hallo Peter,

    auch ich habe sehr lange Zeit anhand der Seitwert-Auswertung meine Homepage optimiert. Begonnen habe ich auf etwa deinem Punktelevel und aktuell steht meine Seite bei:

    SW-Punkte: 49.33 / 100
    Platzierung: 321 / 124008

    Zu meinen Bestzeiten (Herbst 2007) hatte ich über 53 Punkte und stand mit meiner Seite in den Top 250 auf Platz ~150.

    Die Problematik, heute wie damals, Seitwert gibt sehr ungenaue Werte im Bereich Google und Yahoo zurück, genauer gesagt bei der Zählung der Backlinks. Habe ich real bei Yahoo über 40.000 Backlinks, werden bei Seitwert lediglich 15.000 – 20.000 ausgegeben. Gleiches gilt für die Google-Auswertung.

    Bei beiden Punkten schwanken die Werte wirklich von Woche zu Woche und dies meist zu meinem Nachteil.

    Bei meinem Spitzenpunktestand von 53 waren die Google- sowie Yahoo-Werte ausnahmsweise einmal fast korrekt und ich hatte damals noch 3 Referenzierungen (statt mittlerweile nur noch 2) bei Wikipedia.

    Hinzuzufügen wäre, dass man für eine Referenzierung bei Wikipedia 1 Punkt, für zwei eben 2 Punkte und bei drei oder mehr Referenzierungen, 3 Punkte maximal erhält.

    Ansonsten kann ich nur empfehlen deinen AlexaRank zu pushen. Bei einer Platzierung von 50.000 oder Höher gibt es dort Satte 5 Punkte (entspricht 50% der Maximalpunkte für den Alexa-Bereich).

    Worauf ich persönlich jetzt weniger Zeit und Wert gelegt habe, ist der Bereich “Social Bookmarks”, bei welchem ich gerade mal 2.8 von 21 möglichen Punkten habe.

    Dies liegt aber auch daran, dass meine Seite zwar WordPress verwendet, ich diese aber nicht als einen Blog im herkömmlichen Sinne ansehe und mich daher auch weitestgehend aus der Blogsphäre heraus halte.

    Ach ja, zum Thema Alexa-Optimierung kann ich dir übrigens meinen Artikel dazu wärmstens empfehlen ;-)
    Alexa Ranking mit einfachen Tipps optimieren und kontinuierlich steigern

    Ansonsten viel Spaß beim optimieren und natürlich viel Glück beim zukünftigen Ranking :-)

  8. micho

    was ich allerdings etwas befremdlich finde ist, dass eine Seite, die nur eine Überschrift und einen Link enthält 9,5 von 10 technischen Punkten bekommt.

    * Der W3C-Validator hat keine Probleme beim Überprüfen des HTML-Codes erkennen können.
    * Es sind keine Keywords vorhanden.
    * Es ist keine Meta-Description vorhanden.
    * Das Meta-Tag “robots” fehlt.
    * Das Meta-Tag “language” fehlt.
    * Die Datei robots.txt wurde nicht gefunden.
    * Es konnte kein Favicon gefunden werden.
    * Die Seite enthält nur sehr wenig Content.

  9. Ulf (Admin)

    Nun ja, für die Technik gibt es auch immerhin 13 Punkte gesamt und die meisten gibt es eben für validen HTML-Code, unabhängig davon, wieviel Content eine Seite enthält.

  10. Gordian

    Nicht schlecht, auch wenn ich mit meiner Seite noch kein gutes Ergebnis bekomme 8)

    Aber so kann man immerhin überprüfen, was man an der Seite noch verbessern kann, als Übersicht sehr schön gemacht, denn so muss man nicht PR und HTML-Validator zusammensuchen… ;)

  11. Mosley

    Sehe ich genauso.

  12. Alfred

    Finde Seitwert für Anfänger ganz Hilfreich. Die Seite hat mich auf mehrere Fehler meiner Seite aufmerksam gemacht. z.B. doppelten Content durch Erreichbarkeit meiner Domain mit und ohne www Daher würde ich sie auf jedenfall weiterempfehlen.

  13. Bobby

    Finde dieses Tool sehr hilfreich da es für eine grobe Übersicht ein nettes Tool ist das die wichtigsten Kriterien einer Bewertung einer Seite beinhaltet.

  14. dani

    Das Tool ist Richtungsweiser – es kann nicht alles – doch das was es kann macht es doch gar nicht mal so schlecht.

    Mal sehen vielleicht gibt es ja bald ein Tool mit dem ich bestimmte Auswertungskriterien zusammenschieben und mir daraus meinen Bericht erstellen kann.-> also quasi pro Kasten bestimmte Punktzahl.

  15. Stephan Weikert

    Seitwert ist ein gutes und schnelles Tool um einen Überblick über eine Domain zu bekommen. Damit eigene Domain gut bei Google da steht sind aber noch viele Prozesse notwendig

  16. Paul

    Ich hab bereits von vielen gehört das SeitWert nicht aussagekräftig sein soll. Auch hier vertritt die Mehrheit diese Meinung.

    Das ist doch eine Marktlücke!
    Anfangs fand ich SeitWert richtig gut. Nach einer kurzen Zeit bemerkte ich aber das die Informationen sehr oberflächig und nicht wirklich hilfreich sind.

    Warum entwickelt nicht jemand was vernünftiges? Der Markt ist anschneiend vorhanden.

  17. JungleMan

    Man hört solche und solche Kommentare.
    Ich finde es dient der SEO, jedoch sollte die Gewichtung icht allzusehr auf Seitwert ausgelegt werden.

    Grüße

  18. Ingo

    Also als Ideengeber ist das nicht schlecht, aber nicht alles blind übernehmen …

  19. Ralf

    Ob sinnvoll oder nicht, ich finde Seitwert macht Spaß und ab und zu hilft es wirklich mal für einen schnellen Check.

    Und für Anfänger finde ich das Tool sogar richtig gut. Da fangen manche Webmaster überhaupt erstmal an sich Gedanken zu machen.

    Ich habe übrigens Seitwert erst durch diesen Blogbeitrag kennengelernt. Danke also nochmal dafür.

  20. Konstantin

    Sehr schöne Seite, gut geordnet und es gibt viele nützliche Tools. Weiter so!

  21. Hörsching

    Ich habe das Teil gestern kennengelernt. Logo, für den Profi mehr ein Spielzeug als ernsthaftes Werkzeug, aber dennoch kann ich dem Programm auch nützliches abgewinnen. Reltiv schnell kann man sich einen ersten Eindruck machen. Den Endwert würde ich nicht überbewerten aber die Auflistung der Einzelwerte ist für eine schnelle Übersicht nicht blöde.

    Das Ergebniss der Top10, zeigt aber selbst für den Streitbaren Endwert, das dieser einen gewissen gehalt hat. Und wo gibt es schon ein kostenloses Programm, das menschliches Denken ersetzen kann?

  22. Lupe, der Satire-Blog

    wordpress-seiten werden gegenüber blogspot-seiten in seitwert deutlich benachteiligt, wegen des abschnitts w3c-validator.
    anscheinend hat der w3c-validator bei googles blogspot-blogs das gefühl, diese seien voller fehler. ich habe schon etliche blogspot-blogs eingegeben und alle erzielten katastrophale werte in der rubrik w3c-validator. meiner natürlich auch. wordpress-blogs dagegen schneiden recht gut ab.

  23. Roland

    Ich habe heute Seitwert getestet.
    Einmal mit einer Seite, die in Joomla erstellt wurde und eine, die in WordPress erstellt wurde.

    Die Seite in WordPress ist ein kleiner privater Blog ohne aufregende Inhalte und erst 3 Monate auf dem Markt. Dieser Blog hat aber schon einen Pagerank bei Google.

    Die Joomlaseite ist schon fast 3 Jahre auf dem Markt, hat keinen Googlerank. Das liegt wohl daran, dass es nicht wichtig ist, von jedem gefunden zu werden, sondern dass es eine Seite ist, die auf eine spezielle Nutzergruppe zugeschnitten ist. Diese wird speziell angesprochen und es empfiehlt sich weiter. Das führte dazu, dass man in SEO wenig investiert hat, mal die Seite bei Google angemeldet hat, dann die Links wieder geändert hat, also alles in allem grobe Fehler.

    Bei Seitwert hat nun der Blog einen höheren Wert als die alte Seite, die ja schon auch eine Reihe an Links hat.
    Das liegt an der technischen Bewertung. WordPress ist scheinbar so perfekt in einigen Konfigurationen, dass es die Höchstpunktzahl erreicht hat und einen höheren Seitwert erreicht, als die alte Seite in Joomla.

    Spannend und aufschlußreich sind die Ergebnisse auf Seitwert.
    Danke für den Tipp.

  24. byPaul

    Man sollte das Seitwert-Tool nicht überbewerten. Allein der Name ist eigenlich schon leicht irreführend. Aber es gibt noch schlimmere Bewerter, da steht gleich ein Betrag in $ am Ende. Blödsinn.
    Aber für Anfänger finde ich es teilweise recht gut.

  25. Eatofid

    Ich finde Seitwert sehr nützlich. Nutze es des öfteren. Klar, 100% vertrauen darf man keinem Tool. Man sollte ebenso keinem Menschen blind vertrauen. Ist im Prinzip das gleiche. Ausnahmen bestätigen die Regel. :-)

    Backlinks sind eben nicht gleich Backlinks. Wenn eine Webseite 10.000 Backlinks, in Form von Comments, in diversen Blogs oder Foren ergattert hat, bringen diese 10.000 Backlinks wohl nicht soviel, wie 10 Backlinks in Form von Artikeln von zum Beispiel sehr google-starken Bloggern. So zumindest meine bisherige Ansicht. :-)

    Aber ansonst ein Hammer Tool. :-)

  26. Sebastian Winkler

    Super macht weiter so…ist für jede Homepage echt hilfreich.

    Sportliche Grüße
    Sebastian Winkler aus Berlin

  27. websitewert

    Seitwert liefert gute Resultate wie ich finde,
    welche mann aber immer nur als Anhaltspunkt sehen darf ! Aber seitwert ist nicht das einzige tool welches in den großen weiten des Internets so verfügbar sind dort gibt es mal bessere mal schlechtere ich bin auf websitewert.com gestoßen welches wie ich finde ähnlich gute Ergebnisse liefert aber ebenfalls nur als Anhaltspunkt gesehen werden darf, zwei dinge die ich aber noch für sehr wichtig erachte sind, das man immer nur die Daten eines Tools verwendet und vergleicht und zum zweiten das man gerade bei den Tools wo ein € am ende steht auch einen Abnehmer braucht denn wir leben ja im Kapitalismus.

    grüße

  28. Ulf (Admin)

    Ach je, und das sind mit die überflüssigsten und nichtssagenden Tools im Web … sorry, aber das ist wirklich absoluter Mumpitz.

  29. Anna

    Seitwert Seittest sind Seiten zum spielen und sich auf die Schulter zu klopfen. Noch eine Seite wäre bizinformation.
    Auf jeden Fall helfen diese Seiten einen vernüftigen Grund in die Seite zu bringen :-)

  30. Alpay

    Ich finde Seitenwert super. Es zeigt mir, wo ich stehe. Vielleicht braucht es ein Profi SEO nicht, aber für die Anfänger ist es schon ok.

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Wegen des stetig zunehmenden Kommentar-Spams, lasse ich keine Links mehr zu, welche nicht zur Blogsphäre gehören. Jegliche Form werblicher Kommentare, zu Shops oder Shop-Kategorien, Portalen oder MFA-Seiten (Made for AdSense) sind hier unerwünscht. Als Name bitte den Vor- und/oder Nachnamen bzw. den Nickname verwenden. Keywords und selbstverständlich die zugehörigen Links, welche offensichtlich nur dem Suchmaschinenranking dienen, werden umgehend gelöscht.






Validate XHTML Validate CSS