Photoshop Retouching und Makeup – sehenswerte Beispiele und Tutorials

Das auf allen Hochglanzmagazinen kein natürliches, unverändertes Gesicht mehr zu sehen ist, scheint mittlerweile selbstverständlich und sorgt kaum mehr noch für Aufregung. Die nachträgliche Überarbeitung von Fotos ist für die Werbe- und Hochglanzindustrie sowie für Stars und Sternchen von großer Wichtigkeit. Geht es doch schießlich um absolute Perfektion, wie sie auf natürlichem Wege nicht erreicht werden kann.

Photoshop Retouching Nun muss man nicht ganz soweit ausholen, denn ich für meinen Teil retuschiere auch liebend gerne an meinen Fotos und wurde diesbezüglich auch schon sehr oft in E-Mails um ein genaues Tutorial zur Retusche gebeten. Nun ja, genau hier liegt der Teufel jedoch im Detail, denn geht die Retusche über kleine Ausbesserungen hinaus, so gibt es einfach keinen linearen Weg mehr, um in einzelnen Schritten das Vorgehen zu beschreiben. Jedes Bild ist anders und folglich funktionieren die ganzen Tutorials im Netz nur begrenzt auf eigene Bilder angewendet.

Diesbezüglich sollte sich also jeder, der ernsthaft mit Fotoretusche arbeiten möchte, sich auch intensiv und eingehend mit den Retuschierwerkzeugen und -möglichkeiten in Photoshop befassen. Hier empfehle ich sogar, zu entsprechender Literatur zu greifen (wie z.B. Photoshop-Basiswissen Porträts retuschieren). Nun wie gesagt, ich selber retuschiere unglaublich gerne und bin im Zuge dessen auf einige sehr schöne Retuschen gestoßen, die ich nachfolgend einmal zeigen möchte.

Die nachfolgenden Bilder zeigen die Endresulatete der Arbeiten. Einfach mit der Maus die Bilder überfahren um den vorher/nachher Effekt zu sehen (Ladezeiten berücksichtigen).

Diese und weitere schöne Retuschen gibt es z.B. auf Retouch Shoppe oder bei Glenn Feron zu sehen.

Und wo ich Eingangs bereits die Hochglanzmagazine erwähnt habe, möchte ich euch diese natürlich nicht vorenthalten. Nachfolgend einige Originalaufnahmen von Stars und Sternchen bevor und nachdem Sie für die Zeitschriften aufgepeppt wurden.

Weitere vorher/nachher Photoshop Retuschen von Stars gibt es hier zu sehen.

Wen jetzt änlich wie mich die Lust gepackt hat, auch einmal den eigenen Bildern mehr Pepp zu verleihen, dem seien zum Einstieg folgende Tutorials empfohlen. Wie ich oben jedoch schon erwähnt habe, wer sich ernsthaft mit Retusche und Makeover auseinander setzen möchte, der sollte sich sehr intensiv mit Photoshop befassen und ggfs. auch entsprechende Literatur hinzu ziehen.

Tags: , , , , ,

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 20. Januar 2009 um 19:59 Uhr veröffentlicht und wurde unter Design, Photoshop, Tutorials abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Trackbacks / Pingbacks zu diesem Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Viktor

    Da ich auch öfter Photos retuschiere, ist dieser Artikel ganz nach meinem Geschmack. Interessant ist, dass man bei einigen Gesichtern bzw. Körpern wenig nachhelfen muss, andere hingegen sehr stark vom Original abweichen.

  2. BORABORA

    Vielen Dank für diese wirklich hilfreiche und umfangreiche Sammlung!

  3. nik

    Mir fehlt noch ein Verweis auf Photoshop Disasters

  4. Ulf (Admin)

    Hallo nik, dazu bin ich bereits einen eigenen Artikel am vorbereiten, der sich mit den “Mißgeschicken” im Bereich Photoshop und übertriebener bzw. fehlerhafter Retusche befasst :-)

  5. Gehlhouse

    Wo gibt es denn das Cosmopolitan-Template zum runterladen?

  6. Ulf (Admin)

    Keine Ahnung, aber mal ehrlich, sowas lässt sich doch recht einfach selbst erstellen. Es ist nur Text.

Diesen Beitrag kommentieren

Hinweis: Wegen des stetig zunehmenden Kommentar-Spams, lasse ich keine Links mehr zu, welche nicht zur Blogsphäre gehören. Jegliche Form werblicher Kommentare, zu Shops oder Shop-Kategorien, Portalen oder MFA-Seiten (Made for AdSense) sind hier unerwünscht. Als Name bitte den Vor- und/oder Nachnamen bzw. den Nickname verwenden. Keywords und selbstverständlich die zugehörigen Links, welche offensichtlich nur dem Suchmaschinenranking dienen, werden umgehend gelöscht.






Validate XHTML Validate CSS